News

Der Sommerfahrplan 2024 des SC Goldau

Die 1. Mannschaft des Sport Club Goldau hat ihr Training wieder aufgenommen – und begrüsst einige neue Gesichter. In den kommenden Wochen werden die Grundlagen für die neue Saison 2024/25 gelegt, die am 17. August beginnt.

Erstes Training der 1. Mannschaft. Bild: Elmar Stadelmann

Von Simon Krienbühl

Am Montag, 8. Juli 2024 hatten die Jungs von Trainer Beat Appert ihre erste Trainingseinheit der Saison 2024/25. Die Vorbereitungsphase dauert rund sechs Wochen, ehe die Meisterschaft am 17. August 2024 wieder startet. 

Die Gruppeneinteilung und der Spielplan sind bereits auf der Webseite des Verbands verfügbar. Auch die Auslosung der 1. Vorrunde der Qualifikationsspiele zum Schweizer Cup der Saison 2025/26 erfolgte bereits – am 10. August 2024 bekommen wir’s mit dem FC Frauenfeld zu tun.

Neue Gesichter im Kader

Nach neun Abgängen zum Saisonende war Sportchef Mario Schuler auf der Suche nach gezielten Verstärkungen. Zum Trainingsstart heissen wir neue Gesichter auf dem Sportplatz Tierpark willkommen.

  • Mit Tobias Auf der Maur stösst ein junger Mittelfeldspieler von den Muota-Dörfler aus Ibach zu unserem Team. Der 22-jährige Ibächler spielte zwischenzeitlich in der Jugend des FC Luzern. 
  • Noah Bachmann stürmte zuletzt für den SC Buochs und auch in beiden Partien gegen Goldau in der letzten Saison. Nun geht der 21-jährige gebürtige Luzerner für die Tierpärkler auf Torejagd.
  • Silvan Diaz spielt im Mittelfeld und kommt vom FC Kickers Luzern zu den Tierpärklern. Der 23-jährige entspringt der Jugend des Zug 94 und spielte zwischenzeitlich für den Nachwuchs des FC Luzern. 
  • Luca Sommacal spielte zuletzt in der Auswahl des Team Mythenregion der Junioren B. Der 17-jährige spielt meistens im Sturm.
  • Fabian Simic machte bereits in der letzten Saison Bekanntschaft mit dem SCG. Der 25-jährige spielte in der letzten Saison im Dress von Zug 94 in der 2. Liga inter, meist im offensiven Mittelfeld. 
  • Mateo Dodos wechselt vom FC Eschenbach aus der 2. Liga regional nach Goldau. Der 29-jährige Spieler soll in der Offensive für Wirbel sorgen.
  • Philipp Ulrich kickte bereits in der Saison 23/24 für den SCG. Nach einem einjährigen Abstecher bei Kickers Luzern kehrt der Küssnachter nun zurück. Der 28-jährige Ulrich, der in der Defensive spielt, bringt wertvolle Erfahrung mit und kennt viele seiner Mitspieler bereits.
  • Mit Shlirim Zeka ergänzt ein bekanntes Gesicht unseren Kader. Zeka überzeugte in der vergangenen Saison in unserer 2. Mannschaft als Captain mit starken Leistungen. Der 26-jährige Linksfuss setzt die Zeka-Ära im Eis fort.
  • Nachdem Jonuz Reci in der letzten Rückrunde die Rekrutenschule abgeschlossen hat, kehrt er zur Mannschaft zurück. Mit dem 22-jährigen erhält das Team einen vielseitigen Offensivspieler.

Hier erfährst du, welche Spieler wir am Saisonende 23/24 verabschiedeten.

Thomas Georgino wird neuer Leiter Kinderfussball

Die Juniorenkommission des SC Goldau wird durch Thomas Georgino verstärkt. Er wird dazu beitragen, die Trainer und Kinder der jüngsten Juniorenstufen nachhaltig zu unterstützen.

Von Simon Krienbühl

Die Juniorenkommission (JUKO) ist für den Spielbetrieb aller Juniorinnen- und Juniorenteams des SC Goldau verantwortlich. Insgesamt spielen in Goldau über 350 Kinder und Jugendliche.

Auch in Goldau steigt die Zahl der Juniorinnen und Junioren stetig an. Dies stellt uns vor wachsende Herausforderungen. Um den heutigen und zukünftigen Anforderungen im Kinderfussball gerecht zu werden, wird die JUKO per sofort um unser Vereinsmitglied Thomas Georgino erweitert. Der gebürtige Deutsche lebt seit einigen Jahren in der Gemeinde Arth und war zuletzt im Verein als Koordinator des Junioren E Pools tätig. Nun übernimmt er die Verantwortung für die Organisation des Kinderfussballs auf den Juniorenstufen G bis D und koordiniert zusätzlich den Pool der Junioren D.

Thomas Georgino freut sich über seine neue Aufgabe: “Das Wettspielformat von Play More Football ist noch relativ jung. Dank der Kombination von Spielen auf Klein- und Grossfeldern können alle Kinder bei den Turnieren mehr spielen und noch mehr Freude am Fussball entwickeln. Ich freue mich, hier mitzuwirken.”

SCG verabschiedet Spieler

Zum Ende der Saison 2023/24 verlassen neun Spieler die erste Mannschaft des Sport Club Goldau. Es handelt sich um Goalie Ideal Sopaj, die Defensivkräfte Defrim Zeka, Silvan Christen und Liridon Simoni sowie die Offensivspieler Tobias Walker, Lukas Horath, Fabio Beeler und Jozef Simoni. Lars Zumbühl wird eine Pause einlegen.

Ralf Ehrbar (Präsident) und Mara Keiser (Vorstandsmitglied) verabschiedeten Tobias Walker, Silvan Christen, Ideal Sopaj, Defrim Zeka und Lars Zumbühl.
Auf dem Bild fehlen Lukas Horath, Jozef Simoni, Liridon Simoni und Fabio Beeler.

Artikel: Simon Krienbühl
Bilder: Elmar Stadelmann

Die einstigen Goldau-Junioren Lukas Horath und Fabio Beeler bleiben unserem Verein erhalten und gehen in der nächsten Saison für unsere 2. Mannschaft in der 3. Liga auf Torejagd. 

Publikumsliebling Tobias Walker kannte man stets als gesellige Person. Der Zuger stiess zur Saison 18/19 zu Goldau, als man die erste Saison in der 1. Liga in Angriff nahm. In mehr als 215 Pflichtspielen erzielte Walker über 40 Tore. Nun wechselt der 31-jährige nochmal zum SC Cham. Dort kickt er für Cham III in der 4. Liga weiter. 

Die beiden Zwillinge Jozef Simoni und Liridon Simoni spielten über zehn Jahre für die 1. Mannschaft, zuvor bereits in den Juniorenteams des SC Goldau. Beide absolvierten je über 200 Pflichtspiele für Gelb-Rot. Jozef, der offensivere der beiden Brüder, erzielte über 30 Pflichtspieltore. Liridon, der meist als Verteidiger auflief, schoss mehr als 20 Tore. 

Pressechef Simon Krienbühl verabschiedete die Spieler anlässlich des letzten Heimspiels.

Auch Defrim Zeka konnte als junger Spieler den Sprung von den Junioren in die 1. Mannschaft machen und absolvierte über 170 Pflichtspiele. Der gelernte Verteidiger schnupperte immer mal wieder in der Offensive und konnte sich zuletzt als polyvalent einsetzbarer Spieler auszeichnen. 

Silvan Christen stiess zur Saison 14/15 erstmals zum SC Goldau und absolvierte über 130 Pflichtspiele für die Tierpärkler. Im Sommer 2019 entschied er sich für eine Pause und kehrte zwischenzeitlich zu seinem Stammverein FC Altdorf zurück, wo er bereits erste Einsätze bei den Senioren absolvierte. Altdorf reaktivierte ihn aber und auf diese Saison wechselte Christen nochmals für sein letztes “Profijahr” nach Goldau zurück.

Unser junger Goalie Ideal Sopaj verlässt das Team und wird in den nächsten Monaten die Rekrutenschule im Militär absolvieren. Der 19-jährige spielte mehrheitlich für unsere 2. Mannschaft und kam im Eis zu Teileinsätzen.

Lars Zumbühl wird eine Pause einlegen. Der Sattler entwickelte sich immer mehr zu einem zweikampfstarken Verteidiger. Diese Saison war er als Stammspieler in der Goldauer-Defensive gesetzt. 

“Wir danken allen Spielern für ihren grossen Einsatz, den sie für den SCG geleistet haben, und wünschen ihnen für ihre Zukunft alles Gute”, sagt Sportchef Mario Schuler.

Publikumsliebling Tobias Walker wurde nach 6 Saisons verabschiedet.
Silvan Christen (links) absolvierte über 130 Pflichtspiele für die Tierpärkler.

Grosszügiges Sponsoring für SCG-Juniorinnen

Mit neuem Dress auf Punktejagd. Die Juniorinnen FF19 wurden von der AXA Hauptagentur Thomas Zehnder aus Goldau neu eingekleidet und erhielten einen neuen Trikotsatz in den Clubfarben gelb-rot. Der SC Goldau bedankt sich herzlich für die grosszügige Unterstützung.

Die AXA Hauptagentur Goldau mit Thomas Zehnder und Samuel Föhn (mittlere Reihe, 2. u. 3. v.l.) beim gemeinsamen Fototermin mit den Juniorinnen. Bild: Susanne Rizzo

Packende Fussballduelle am Schülerturnier

An Fronleichnam fand auf dem Sportplatz Tierpark das alljährliche Schülerturnier des SC Goldau statt. 

Bilder von Elmar Stadelmann & Artikel von Jonas Keiser

Insgesamt 26 Teams kämpften in drei Kategorien um die begehrten Trophäen. Trotz des wechselhaften Wetters wurden die 175 Schülerinnen und Schüler, grösstenteils wohnhaft in der Gemeinde Arth, von zahlreichen Eltern, Verwandten und Fans lautstark unterstützt. Neben dem Turnierbetrieb wurde den Besucherinnen und Besuchern ein abwechslungsreiches Rahmenangebot mit Torwandschiessen und Festwirtschaft angeboten.

Ein herzliches Dankeschön gehört der Schwyzer Kantonalbank als langjähriger Patronatsgeber und der CSS Versicherung als Hauptsponsor.

Am späteren Nachmittag, nach umkämpften aber zu jeder Zeit fairen Spielen, konnte an der Rangverkündigung folgendes Ergebnis ausgerufen werden:

Schülerturnier:

  • Kat. A (Jg. 2014 & jünger): 1. Die wilden Flippers, 2. Teufelsbälle, 3. Feuerbälle
  • Kat. B (Jg. 2011 & jünger): 1. Brawl Stars, 2. Begeisterig für gelb-rot, 3. Kickers
  • Kat. C (Jg. 2007 & jünger): 1. get clipped by Heidi, 2. Freaky ballers, 3. 64er Tici Taca

Alle Resultate im Überblick

Sieger Kategorie A:
Die wilden Flippers

Sieger Kategorie B:
Brawl Stars

Sieger Kategorie C:
get clipped by Heidi

Torwandschiessen:

Sieger Torwandschiessen Kategorie 1:

1. Andri Weiler (mitte), 2. Luca Sommaruga (rechts), 3. Zeno Huser (links)

Sieger Torwandschiessen Kategorie 2:

1. Noah Elmiger (mitte), 2. Rian Destani (rechts) und 3. Cyrill Horat (links)


SCG verlängert mit “Zwei” Trainer Krasniqi

Der Trainer der 2. Mannschaft, Luan Krasniqi, und der Sport Club Goldau verlängern ihre Zusammenarbeit um eine weitere Saison. Dabei darf er weiterhin auf seinen bewährten Staff zählen.

Der Staff der 2. Mannschaft (v.l.): Neki Shala, Isuf Krasniqi, Luan Krasniqi und Dario Bürgi.
Bild: Susanne Rizzo

Von Simon Krienbühl

Der 30-jährige Krasniqi coacht die 2. Mannschaft seit Sommer 2023. Das Team spielt derzeit um den Klassenerhalt in der 3. Liga. Neben Krasniqi verlängerte auch der Staff rund um Neki Shala, Isuf Krasniqi und Dario Bürgi um eine weitere Saison. 

Erfreut über die vorzeitige Vertragsverlängerung zeigt sich Sportchef Mario Schuler: “Luan bringt mit seiner Person viel Leidenschaft und Motivation in die Mannschaft. Dies widerspiegelt sich immer wieder in der hohen Trainingspräsenz. Der gesamte Staff arbeitet mit viel Herzblut.“

Trainer Luan Krasniqi freut sich, auch nächste Saison die 2. Mannschaft zu coachen: “Es freut mich sehr, dass ich gemeinsam mit Staff und Mannschaft in die neue Saison gehen darf. Kurzfristig wollen wir in den nächsten Wochen mit weiteren Punkten dem Ligaerhalt Schritt für Schritt näher kommen.”

«Begeisterig für Gelb-Rot» – unser neuer Slogan

Rund 30 Vorschläge seitens unserer Mitglieder sind für einen Slogan eingegangen. Nun wurde der neue Slogan gekürt, zusammen mit allen Teamcaptains. 

Die Captains der einzelnen SCG-Teams. Bild: Susanne Rizzo

Von Simon Krienbühl

In den letzten Monaten hat man sich beim SC Goldau einige Gedanken zu den sportlichen Zielen, dem passenden Verhalten auf dem Fussballplatz, dem Umgang mit Schiedsrichtern und Funktionären und über die gegenseitige Wertschätzung gemacht. Kurz: Ein neues Leitbild ist entstanden, der passende Slogan war noch ausstehend.

Nun wurde dieser gefunden. Die Idee kam von Vereinsmitglied Dusan Simic und seinem Juniorenteam. Wie kam die Idee eigentlich zustande? “Seit über 20 Jahren bin ich im Verein aktiv. Der Slogan verbindet für mich die Leidenschaft zum SC Goldau und die Freude am Fussball”, so Dusan Simic.

Ende März 2024 wurde der neue Slogan anlässlich eines gemeinsamen Teamfotos mit allen Captains der SCG-Teams gekürt. Symbolisch erhielt jeder Captain eine Captainbinde mit der Aufschrift des Slogans, welche zukünftig während den Spielen getragen wird. Neben dem gelben Trikot und den roten Hosen ist die Captainbinde ein weiteres verbindendes SCG-Merkmal. Die Vereinsmitglieder Dani Belser und Simon Krienbühl gestalteten diese. 

Vizepräsident Sandro Kiener gab den Captains den Wunsch mit auf den Weg, den Slogan in ihre Teams hineinzutragen und so die Begeisterung zu fördern – für unseren SC Goldau, für unsere Farben Gelb-Rot.

SC Goldau verlängert mit Trainer Appert

Beat Appert und der Sport Club Goldau verlängern ihre Zusammenarbeit. Appert unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2025.

Bild: Andy Scherrer

Von Simon Krienbühl

Der 48-jährige Goldauer coacht die 1. Mannschaft seit Sommer 2023 und übernahm die Mannschaft nach dem Aufstieg in die 2. Liga interregional. Neben Appert verlängerte auch der Staff um eine weitere Saison. 

Erfreut über die vorzeitige Vertragsverlängerung zeigt sich Sportchef Mario Schuler: “Wir freuen uns, die gemeinsame Arbeit mit Beat fortsetzen zu können. Beat besticht durch seine ruhige und klare Art, seine hohe Trainerkompetenz und durch seine grosse Leidenschaft für den Fussball. 

Auch für Trainer Beat Appert ist die Vertragsverlängerung ein Zeichen der Wertschätzung seitens des Vereins: “Ich freue mich sehr, weiterhin Trainer beim SCG zu sein und danke dem Verein für das Vertrauen. Ich schätze es sehr, mit dem Staff und den Spielern auf dem Platz zu stehen, da sie immer voll mitziehen und Vollgas geben.”

Goldau II startet mit Zuversicht zur Mission Klassenerhalt

Am Samstagabend starten die Goldauer-Reserven mit einem Heimspiel in die Rückrunde.

Bild: Susanne Rizzo

Von Damian Bürgi

Nach einer durchzogenen Vorrunde mit sieben Niederlagen, einem Unentschieden und drei Siegen startet die zweite Mannschaft des SCG am Samstag optimistisch in die Rückrunde. Dank des wichtigen Siegs im letzten Vorrundenspiel gegen Cham IV liegt man nur einen Punkt vom sicheren Ufer entfernt hinter dem Engelberger SC und dem ESC Erstfeld (je 11 Punkte). Vor diesen beiden Teams liegt der Goldauer Gegner vom Samstag: die zweite Mannschaft des FC Rotkreuz mit 13 Punkten auf dem Konto. Gegen den Aufsteiger aus dem Nachbarskanton konnten die Tierpärkler in der Vorrunde einen ihrer drei Siege holen.

Grund genug also, dass die Goldauer zuversichtlich die Rückrunde angehen dürfen. Eine intensive Vorbereitung mit einem gelungenen Trainingslager am Gardasee haben dazu beigetragen, dass die Goldauer Reserven bereit sind, um den angestrebten Klassenerhalt in der 3. Liga zu erreichen.

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club