Monthly Archives: November 2021

Willkommen in Goldau, Skumbim Sulejmani

Skumbim Sulejmani wird neuer Trainer der 1. Mannschaft des Sport Club Goldau. Der ehemalige Challenge League-Spieler übernimmt die Goldauer per sofort.

Der neue Trainer des SC Goldau heisst Skumbim Sulejmani. Foto: SC Goldau

«Ich freue mich sehr über die neue Herausforderung, die ich in Goldau antreten darf», meint der 35-jährige Sulejmani, der in Menzingen aufgewachsen ist und heute mit seiner Familie in Rotkreuz lebt. Der Zuger übernimmt die 1. Mannschaft des SC Goldau mit Beginn der Rückrundenvorbereitung und tritt damit die Nachfolge von Sandro Marini an. 

Vor seinem Engagement in Goldau spielte Sulejmani bei verschiedenen Fussballclubs in der Zentralschweiz. Seine Spielerlaufbahn führte ihn von seinem Jugendverein Menzingen weiter in die Jugendabteilung des FC Luzern. Später folgten Stationen wie Tuggen, Zug 94 sowie Locarno und Kriens, wo er in der Challenge League spielte. 

Sulejmani freut sich auf das erste Aufeinandertreffen mit dem Team: «Ich möchte die Jungs gerne bald kennenlernen und mit ihnen in die Wintervorbereitung starten. Wir wollen den Club mit vereinten Kräften aus der Abstiegszone hieven». An Goldau hätte er nur gute Erinnerungen, meint er augenzwinkernd. Vor zehn Jahren spielte der Zuger auf dem Sportplatz Tierpark und erzielte damals im Dress von Zug 94 einen Doppelpack. Gegenüber stand ihm damals Ivo Bürgi im SCG-Dress. Der langjährige Eis-Spieler bleibt in seiner Funktion als Assistent.

Auch Sportchef Bruno Spiess zeigt sich mit der Wahl zufrieden. «Die Sportkommission führte Gespräche mit mehreren Kandidaten. Skumbim hat uns dabei mit seiner positiven, bodenständigen und kommunikativen Art überzeugt. Dank seinen verschiedenen Stationen als Spieler, insbesondere in der Challenge League, konnte Skumbim wertvolle Erfahrungen von verschiedenen Trainerpersönlichkeiten sammeln und weiss, was es für den sportlichen Erfolg alles braucht», so Spiess.

Der SC Goldau freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Skumbim Sulejmani und wünscht ihm einen guten Start.


Simon Krienbühl, Presse & Kommunikation

SC Goldau trennt sich von Trainer Marini

Der Sport Club Goldau trennt sich per sofort von seinem Trainer der 1. Mannschaft.

Sandro Marini ist ab sofort nicht mehr SCG-Trainer (Bild: Andy Scherrer)

Nach der achten Saisonniederlage am vergangenen Wochenende informierte der Verein Sandro Marini am Sonntag im persönlichen Gespräch über die vorzeitige Vertragsauflösung. Ausschlaggebend für die Trennung war der ausbleibende sportliche Erfolg in der bisherigen Hinrunde. So wird auch das zwischenzeitlich ausgerufene Mindestziel von 15 Punkten bis Saisonhälfte nicht erreicht werden können. Nach dem letztjährigen Abstieg aus der ersten Liga liegt der SC Goldau momentan auf einem Abstiegsplatz in der 2. Liga interregional. Aus zwölf Partien erkämpften sich die Goldauer nur zehn Punkte, mit bereits 40 Gegentoren. 

«Sandro hat als Spieler und Trainer sehr viel spielerisches und taktisches Verständnis auf den Sportplatz Tierpark gebracht und wir sind ihm sehr dankbar, was er für unseren Verein in den letzten elf Jahren geleistet hat. Umso mehr fiel dem Vorstand die Entscheidung alles andere als einfach”, sagt SCG-Präsident Reto Bisang. “Verein, Staff und Sportkommission haben in den letzten Wochen viel unternommen, um gemeinsam die Wende herbeizuführen. Leider ohne die gewünschte sportliche Entwicklung auf dem Platz. Uns fehlte schliesslich die Überzeugung, dass wir mit Sandro als Trainer aus dem Tabellenkeller kommen.”

Für die verbleibenden zwei Spiele in der Hinrunde übernehmen “Eis” Assistent Ivo Bürgi und “Zwei” Trainer Beat Appert die Trainingsleitung. Die Suche nach einem neuen Trainer wird nun angegangen. Der SC Goldau wird diesbezüglich zur gegebenen Zeit wieder informieren. 

Der heute 33-jährige Sandro Marini begann seine Karriere in Goldau im Jahr 2010 als Spieler, 2016 folgte der Schritt als Spielertrainer und seit 2019 amtete er als vollamtlicher Trainer. Das sportliche Highlight unter Marini war der Aufstieg in die 1. Liga im Jahr 2018.

Der SC Goldau bedankt sich bei Sandro für die geleistete Arbeit, in der er merklich für die Erfolge des SCG im letzten Jahrzehnt mitverantwortlich war. Wir wünschen Sandro für seine private und sportliche Zukunft alles Gute. 

Vorstand SC Goldau

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club