FC Sarnen 3 4 SC Goldau
30.05.2015 - 18.00
Seefeld, Sarnen
2. Liga interregional

Zeno Huser schiesst Goldau zum Sieg

Zeno Huser steht nach zwei Spielsperren erstmals wieder in der Startformation. Der Goldauer Captain und Topskorer war mit drei Toren massgeblich am 3:4 Sieg über den FC Sarnen beteiligt.

Goldau mit starkem Start
Der SC Goldau knüpfte nahtlos an das Heimspiel vom letzten Wochenende gegen den FC Eschenbach an. Damals erzielten die Goldauer acht Tore. Auch in Sarnen lief die Goldauer Offensivabteilung auf Hochtouren. Diesmal mussten die Goldauer allerdings auf den gesperrten Koni Huser verzichten. Dafür stand sein Bruder Zeno nach zwei Spielsperren wieder in der Startformation. Wie wichtig der Goldauer Captain für sein Team ist, bewies er in diesem Spiel einmal mehr. Arnel Mehicic hebelte in der 15. Minute mit einem herrlichen Pass in die Tiefe die gesamte Abwehr des FC Sarnen aus. Zeno Huser schob alleine vor Torhüter Sigrist den Ball zum 0:1 ins Tor. Nur fünf Minuten später legten die Gäste – gegen die in der Startphase überforderten Obwaldner – gleich den zweiten Treffer nach. Liridon Simonis Flanke wurde von André Röthlin im Strafraum mit der Hand abgewehrt. Zeno Huser donnerte den Elfmeter humorlos unter die Latte zum 0:2.

Sarnen dreht das Spiel
Danach aber war vorerst Schluss mit der Goldauer Herrlichkeit. Der FC Sarnen vermochte sich nun zu steigern und kam deutlich besser ins Spiel. Dies lag auch am SC Goldau, welcher nun nicht mehr konsequent in die Zweikämpfe ging und dem Heimteam den Weg zurück ins Spiel ermöglichte. Bucher jedenfalls stellte den Spielstand in der 32. Minute mit einem schönen Schuss aus 16 Metern auf 1:2. Nur vier Minuten später fiel dann bereits der Ausgleich. Marco Soler wurde von Sturmkollege Poletti mit einem feinen Zuspiel auf die Reise geschickt. Soler liess sich nicht zweimal bitten und versorgte den Ball mit seinem zwölften Saisontreffer im Tor. Der Sarner Stürmer legte kurz nach dem Seitenwechsel einen weiteren Treffer nach: In seinem letzten Heimspiel seiner Karriere erzielte Soler in der 50. Minute die 3:2 Führung für den FC Sarnen.

Goldau legt wieder zu
Doch damit war das Spiel noch lange nicht zu Ende. Die Gäste aus Goldau schalteten nun wieder einen Gang höher und kamen prompt wieder zu gefährlichen Torszenen. Immer mit dabei: Zeno Huser. Auch am Ausgleich hatte der Goldauer Captain seinen Anteil. Huser spielte den Ball dem freistehenden Liridon Simoni in die Füsse. Simoni fackelte nicht lange und versorgte den Ball von der Strafraumgrenze aus mit einem platzierten Schuss in der langen Ecke (72.). Zehn Minuten vor Spielende revanchierte sich Liridon Simoni bei Zeno Huser für den Assist. Simoni spielte einen Freistoss flach vor das Tor. Dort knallte Zeno Huser den Ball aus der Drehung via Innenpfosten ins Tor zum 3:4 (80.). Damit sicherte der Goldauer Captain, mit seinem bereits 22. Saisontreffer, seiner Mannschaft den 17 Saisonsieg.

 

FC Sarnen – SC Goldau 3:4 (2:2)
Seefeld, 200 Zuschauer – Tore: 15. Zeno Huser 0:1, Zeno Huser 0:2 (Penalty), 32. Bucher 1:2, 36. Solér 2:2, 50. Solér 3:2, 72. Liridon Simoni 3:3, 80. Zeno Huser 3:4 -FC Sarnen: N. Sigrist; Pfleger, A. Röthlin, Arnold, A. Röthlin (63. I. Sigrist); Braschler, Sidler, Bucher, Cataldi (66. Del Sordo); Poletti, Solér (83. Wirz) – SC Goldau: Meier; Bürgi, Suter, Büeler, Zeka (46. Lokaj); L. Simoni, Spichtig (64. Schmid), Christen, Mehicic, J. Simoni (64. Beeler); Z. Huser - Verwarnungen: 69. Pfleger (Foulspiel) – Bemerkungen: 93. Pfostenschuss Zeno Huser, Goldau ohne Koni Huser (gesperrt), Huwyler, Marini (beide verletzt).


Goldau schraubt am Punkterekord

Zwei Runden sind in der Saison 2014/2015 noch zu spielen. Mit dem Aufstieg haben die Goldauer wohl nichts mehr am Hut. Doch die Mannschaft von Trainer Bruno Spiess kann ihren Punkterekord in Sarnen weiter in die Höhe schrauben.

Buochs ein Sieg vor dem Aufstieg
Noch zwei Spiele sind in der Saison 2014/2015 zu spielen. Der SC Goldau liegt mit 51 Punkten auf dem dritten Platz. In den Aufstiegskampf eingreifen kann die Mannschaft von Trainer Bruno Spiess wohl nicht mehr. Der SC Buochs liegt mit 56 Punkten auf der Leaderposition. Mit einem Sieg über Gunzwil würden die Nidwaldner den Aufstieg bereits eine Runde vor Schluss perfekt machen.

Punkterekord weiter ausbauen
Mit dem Spiel in Sarnen trifft der Viertplazierte auf den Drittplazierten. Doch so nahe die beiden Mannschaften in der Tabelle auch liegen, punktemässig trennen die beiden Teams Welten. 15 Punkte liegen die Schwyzer vor den Obwaldnern. Für den SC Goldau gilt es in Sarnen, die bisher erfolgreichste Saison in der interregionalen zweiten Liga fortzusetzen. Noch nie hatte eine Goldauer Mannschaft seit dem Aufstieg in diese Liga im Jahr 2002 so viele Punkte auf dem Konto wie in dieser Saison. Die bisherigen Bestmarken kommen aus den Saisons 2007/2008 und 2013/2014. Da holte man jeweils 47 Punkte. In der aktuellen Spielzeit liegt die Spiess-Elf bereits bei 51 Punkten. Dieser Rekord soll in den letzten beiden Runden weiter ausgebaut werden.

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club