SC Buochs 4 2 SC Goldau
08.09.2018 - 17.00
1. Liga

Goldau enttäuscht erneut

Die Marini-Elf überzeugte erneut nicht und unterliegt einem Spielstarken SC Buochs mit 4:2.

Pascal Zahler

Bei wunderbarem Fussballwetter wollten die Tierpärkler in Buochs wieder zurück auf die Siegerstrasse finden. Vor einer eher bescheidenen Kulisse enttäuschte die Mannschaft jedoch erneut. In der Anfangsphase war die Partie sehr ausgeglichen. Das Spielgeschehen spielte sich vorwiegend im Mittelfeld ab und es wirkte, als wollten sich die beiden Teams zuerst etwas abtasten. Die Nidwaldner waren eher in der Lage, in der gegnerischen Zone etwas Kreatives zu erarbeiten – vorerst noch erfolgslos. Die Goldauer konnten nur ab und an für einen Entlastungsangriff sorgen. In der 25. wurde die sich abzeichnende Führung für das Heimteam Realität. Lambert versenkte einen Freistoss aus rund 25 Meter unhaltbar im nahen Lattenkreuz – ein Sonntagsschuss par excellence. In der Folge zeigte die Mannschaft von Hodzic Selver immer wieder tolle Angriffe über die Flügel. Sie nutzten die ganze Spielfeldbreite und stiessen immer wieder weit in die gegnerische Hälfte vor. Livio Sommaruga versuchte mit einer aktiven positiven Kommunikation wieder etwas Ordnung in der offensichtlich verunsicherten Goldauer Mannschaft herzustellen. Wie schon in der letzten Partie gegen den FC Bassecourt entschied sich dieses Spiel aufgrund schwacher fünf Minuten der Marini-Elf. Das Heimteam konnte zwei Abwehrfehler ausnutzen und so den Vorsprung auf 4:1 erhöhen. Zwischenzeitlich wurde der Ball pfannenfertig an Christen durch hervorragende Vorarbeit von Zeka serviert, welcher nur noch einzuschieben brauchte (3:1). In der Schlussphase kamen die Goldauer wieder etwas besser in die Partie. Das Trio Marini und die Gebrüder Walker führten immer wieder technisch einwandfreie Kombinationen vor, welche jedoch nicht vom Glück gekrönt wurden. Der Anschlusstreffer von K. Huser in der 86. Minute kam jedoch zu spät.

Wir machen nicht mehr, was es für einen Sieg braucht
Sichtlich enttäuscht zeigt sich Spielertrainer Marini nach der Partie: „Wir machen nicht mehr, was wir sollten. Wenn sich nicht jeder an seine Aufgabe hält, funktioniert das System nicht. Es werden intuitiv falsche Entscheidungen getroffen“.

SC Buochs – SC Goldau 4:2 (1:0)
Seefeld, Buochs – 1, 270 Zuschauer. – SR M. Hajdarevic. - Tore: 25. Lambert (1:0), 52. Lambert (2:0), 56. Christen (2:1), 55. Binaku (3:1), 57. Gjidoda (4:1), 86. K. Huser (4:2). – SC Buochs: Schnarwiler; Nickel, Guidotti (86. Marquez), Diethelm (46. Kadrija), Bühler; Sousa, Stojanov (82. Gabriel); Lambert; Binaku (80. Trajkovik), Goncalves, Gjidoda.. – SC Goldau: Steinegger; Büeler, Sommaruga, Spichtig (46. Suter), Zeka; Zumbühl (62. Marini); T. Walker, Christen, N. Walker, K. Huser; Z. Huser (62. Keller). – Verwarnungen: 45. Zeno Huser (Foul), 83. Trajkovik (Foul). – Bemerkungen: keine.


Können die Goldauer wieder Punkten?

Nach drei Niederlagen in Folge will die Marini-Elf wieder punkten. Für dieses Vorhaben reisen die Tierpärkler am kommenden Samstag nach Buochs.

Pascal Zahler

Nach einem durchaus gelungenen Saisonstart sah sich der Sport Club Goldau mit der hochstehenden Spielklasse der
1. Liga classic konfrontiert. So verlor man in der letzten Spielrunde gegen einen vermeintlich schwächelnden Gegner im Jura 4:2. Diese Partie zeigte den Goldauern klar auf, dass die Konzentration über 90 Spielminuten halten muss. Innert fünf Minuten verlor man gegen den FC Bassecourt drei wichtige Punkte im Kampf um den Ligaerhalt.

Ein Gegner auf Augenhöhe
Die Fussballer aus Buochs sind nach fünf Spielrunden mit sechs Punkten im Mittelfeld der Gruppe zwei platziert. Auch sie mussten in der letzten Partie eine herbe Niederlage einstecken. Nach der 5:1 Niederlage in Biel wollen die Nidwalder zeigen, dass in dieser Saison immer noch mit ihnen zu rechnen ist.

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club