Zug 94 – SC Goldau Ea 3:7 (2:3)

Nach drei Niederlagen in Serie sollte unbedingt ein Sieg her. Die Vorzeichen waren aber nicht gut, musste doch Tobi Ulli nach einem Unfall die Saison beenden. An dieser Stelle: Gute Besserung vom ganzen Team Ea!

Wie gegen Aegeri gelang ein guter Start, auch wenn man nach drei Minuten 1:0 zurücklag. Goldau zeigte tollen Fussball und kombinierte sich durch die Reihen der Zuger. Die logische Folge war die 1:3 Führung nach 13 Minuten. Der dritte Treffer gelang Fabio Huber, ein F-Junior, der in der 1. Stärkeklasse sein Debut gab! Noch vor dem Tee erzielte Zug den 2:3 Anschlusstreffer. Goldau verfiel ins selbe Schema wie gegen Ägeri! Alarmstufe rot!!

Die Pause wurde genutzt und Goldau wieder in die Spur gebracht. Der SCG hatte super Spielzüge und kombinierte sich von hinten heraus vor das gegnerische Tor. Vor allem zeigten die Lottenbach-Brüder eine grosse Show. Das Score wurde regelmässig in die Höhe geschraubt, bis in der 53‘ das 2:7 fiel. Das 3:7 kurz vor Schluss war nur Kosmetik.

Wenn der SCG Fussball spielt und nicht auf Ego macht, ist er für jeden Gegner ein schwerer Brocken.

Es spielten: Suter, Zumbühl, F. Lottenbach, R. Lottenbach, Popovic, Annen, Ulli, Besmer, Räber, Imhof, Hospenthal

Trainer:  Steinegger

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club