Optimistisch in die neue Saison

Zahl-1

In Goldau blickt man mit Zuversicht auf die am Samstag beginnende Saison. Der neue Trainer Sandro Marini konnte seine Mannschaft in zahlreichen Testspielen gut auf die neue Saison vorbereiten.

Frischer Wind
Mit Sandro Marini als Spielertrainer und Fabian Huwyler als Assistenztrainer wird der SCG durch ein neues Duo trainiert. Auch wenn die beiden Trainer noch jung sind, verfügen beide über eine beachtliche Erfahrung als Spieler. Fabian Huwyler spielte jahrelang bei verschiedenen Vereinen in der 1. Liga und der 2. Liga interregional und beendete seine Spielkarriere beim SCG. Sandro Marini stand im Kader von verschiedenen Profi-Vereinen und spielt nun schon seit sechs Jahren in Goldau. Mit dem neuen Trainer-Duo weht auf dem Sportplatz Tierpark auch ein frischer Wind. Die Goldauer haben eine sehr intensive Vorbereitung mit zahlreichen Testspielen hinter sich gebracht und sind für die neue Saison parat.

Defensive Stabilität gesucht
Trotz des Abganges des Topskorers Zeno Huser zum FC Tuggen wird man in Goldau nicht nervös. Zwar erzielte Huser in der vergangenen Saison 37 Tore, doch in Goldau ist man optimistisch, die Lücke – welche der ehemalige Captain in der Offensive hinterlassen hat – schliessen zu können. Mit Michael Keller ist ein sehr erfahrener Spieler zum SCG gestossen. Der ehemalige U-20 Nationalspieler spielte in seiner Karriere in der Challenge League beim SC Kriens und beim FC Wohlen. Seit 2011 war Keller in der 1. Liga beim SC Cham aktiv. Mit seiner Erfahrung und seiner Spielstärke wird Keller das Goldauer Spiel weiter beleben. Der SCG wird auch in dieser Saison seine Tore erzielen, auch wenn die Marke von 72 erzielten Treffern aus der letzten Saison schwierig zu erreichen sein wird. Dies muss jedoch auch nicht das primäre Ziel sein. Denn der SCG kassierte in der abgelaufenen Saison auch 53 Gegentore – mit Abstand am meisten der Spitzenteams. Das Ziel ist demzufolge klar: nicht mehr so viele Gegentreffer erhalten, dann reichen auch weniger selbst erzielte Tore zu einem Sieg.

Einweihung des vergrösserten Platzes
Das erste Spiel trägt der SCG am Samstag auswärts in Luzern gegen den FC Kickers aus. Dort hat man noch eine Rechnung aus der letzten Saison zu begleichen. Der SCG lag lange in Führung, verlor das Spiel jedoch in den Schlussminuten. Am 20. August spielen die Goldauer das erste Mal zu Hause. Egal wie der Saisonstart verlaufen wird, gefeiert wird dann in Goldau so oder so. Mit dem Spiel gegen die U-21 des FC Lugano wird der in der Sommerpause vergrösserte Platz eingeweiht.

Patrick Frei
Presse SC Goldau

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club