Mädchenteams beim Schülerturnier im Vormarsch

Schülerturnier-2016

Auf dem Rasen des Sportplatzes Tierpark in Goldau stand Fun und Fairplay im Vordergrund. Rund 160 Kinder spielten an Fronleichnam in vier Kategorien um den begehrten Pokal. Am Spielfeldrand standen viele  Fans, welche ihre Fussballteams zu Topleistungen anspornten.

Von Edith Schuler-Arnold

«In diesem Jahr nahmen etwas weniger Teams am Turnier teil als im Vorjahr», erklärt OKP Mauro Kuny. «Dennoch freuen wir uns darüber, dass es immer mehr Mädchenteams sind, die teilnehmen und alle Jahre wiederkommen», so der versierte Organisationspräsident weiter. Ebenfalls erfreulich für die Organisierenden und Teilnehmenden gleichermassen war das herrliche Wetter: ideal, um draussen Sport zu treiben, am Spielfeldrand die Spielenden anzufeuern und um es sich in der Outdoor-Festwirtschaft gemütlich zu machen. So kämpften rund 160 Jugendliche hart, aber fair um jeden Ball. «Wenn so ein Anlass ohne Unfälle und Zwischenfälle über die Bühne gebracht werden kann, ist das für einen OKP das Grösste. Das uns dies auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, spricht für meine neun OK-Gspändli und die rund 25 Helferinnen und Helfer im Hintergrund. Ohne sie wäre so ein Anlass gar nicht möglich, und wir sind für diese Unterstützung sehr dankbar», beurteilt Mauro Kuny. Alle weiteren Infos findet man unter www.scgoldau.ch.

Torwandschiessen mit VorjahressiegernSchülerturnier2-2016
Wer sich die Spielpausen sportlich vertreiben wollte, konnte sich an der Torwand austoben. In zwei Kategorien ermittelte man die drei treffsichersten Torjäger. Diese traten dann im Elfmeterschiessen gegen den Goalie vom SC Goldau, Fabian Meier, an. Wie bereits im Vorjahr siegten Ivo Horat und Jayden Flipp souverän und konnten sich wiederum als Sieger ausrufen und feiern lassen.

22 Teams kämpften an Fronleichnam im Schülerturnier um den Pokal. In vier Kategorien, darunter eine reine Mädchenkategorie, wurde um jeden Ball gekämpft. Die Regeln waren klar, und auch gemischte Mannschaften waren zum Spiel zugelassen. Pro Team durften maximal drei Profi-Fussballer/innen eingesetzt werden, und die Namensgebung der Teams mischte ebenso abwechslungsreich wie der Ballwechsel auf dem Spielfeld mit. Ohne Verbissenheit dribbelten die künftigen Messis, und oft musste gegen den besten Kumpel gespielt und gekämpft werden. Eindrücklich auch der Einsatz der Eltern, die mit fieberten und ihren Sprösslingen Tipps aufs Feld brüllten – wie bei einem richtigen Fussballspielhalt. In den Finalspielen zeigten sich die Teams nochmals kämpferisch, und die Sieger der jeweiligen Kategorien durften den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen. Dies waren in der Kategorie A der jüngsten Fussball spielen den die «Monsters». In der Kategorie B, mit acht Mannschaften die grösste Kategorie, siegten die «Red Tower Kickers». In der Kategorie C durften sich «One Piece» und bei der Mädchenkategorie die «BlackGirls» als Sieger ausrufen lassen.

OK Fussball-Schülerturnier dankt
Dank an Sponsoren: Der Sportclub Goldau bedankt sich beim Patronatsgeber Schwyzer Kantonalbank, bei den beiden Hauptsponsoren Gasser Plattenbeläge, Ibach, und VDM Garage und Transport AG, Goldau. Als Co-Sponsor amtete Meli Sport, Schwyz. Dank weiteren grosszügigen Sponsoren durften die Schüler attraktive Preise mit nach Hause nehmen. Herzlichen Dank allen Preissponsoren und Gönnern für ihren grosszügigen Beitrag zum Schülerturnier 2016.

Zur Bildergalerie

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club