Junioren Ea (1/S): SC Goldau – Kickers Luzern 4:9 (2:6)

Es war ein überaus turbulenter Start in dieses Spiel. Goldau lag schon nach fünf Minuten mit 0:2 im Rückstand und glich die Partie bis zur achten Minute wieder aus. Leider blieb es nicht so. Im Gegenteil: Schon drei Minuten später war der SCG wieder mit 2 Toren hinten. Was war geschehen? Die Einheimischen bekundeten Mühe mit dem 2/2/2 System der Luzerner. Leider wollte der Trainer das nicht wahrhaben und versuchte sein 3/3 durchzuziehen. Es zeigte sich, dass das ein grosser Fehler war. Bis zur Pause musste man noch zwei weitere Tore entgegen nehmen, der Match war gelaufen!

Die Umstellung in der Defensive kam zu spät. Trotzdem versuchte Goldau in der 2. Hälfte nochmals alles und zeigte, wie es hätte laufen können. 15 Minuten lang setzten sie die Gäste unter Dauerdruck. Tolle Gelegenheiten wurden herausgespielt, die normalerweise für 5 Tore reichen. Der Ball wollte aber nicht ins Netz. Im Gegenteil: Mit der ersten Chance nach dem Tee erhöhten die Gäste auf 2:7 (46.). Die Einheimischen zeigten Moral und spielten weiter. Sie wurden dafür mit zwei späten Toren belohnt. Die erste Hälfte geht voll auf meine Kappe! Sorry, Jungs, kommt nicht wieder vor!!

Es spielten:  Imhof, Suter, Popovic, Räber, Hospenthal, Zumbühl, Annen , Besmer, Ulli, Sidler, Betschart
Trainer: Steinegger

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club