Frauen 4. Liga SC Goldau – FC Küsnacht 0:13 (0:5)

Der SC Goldau startete am letzten Samstag in ein neues Abenteuer, zum allerersten Mal in der Clubgeschichte startete ein Team in den Spielbetrieb bei den aktiven Frauen. Die im letzten Jahr gegründeten Juniorinnen wollte als Team zusammen bleiben. Sie waren überglücklich, als der Vorstand auf ihr Gesuch, als aktiv Mannschaft in die neue Saison zu starten, einging. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen des SC Goldau.

Das es mit einem so jungen Team, die ältesten sind 18 Jahre alt, schwierig werden würde, wusste man schon vor dem Spiel. Leider hatte Goldau auch keine Ersatzspielerinnen, die Gesuche für Spielerinnen die ein Jahr zu jung sind, konnten nicht rechtzeitig vom Verband genehmigt werden. Mit Küssnacht stand ein wirklich guter Gegner auf dem Feld. Die Überlegenheit der Gäste zeigte sich schon bald am Spielstand, bereits zur Pause lag Goldau mit 0:5 hinten und es sollte noch schlimmer werden. Nach einer Stunde war das Stängeli für Küssnacht perfekt. Goldau gab aber nicht auf, sie kämpften weiter und wollten unbedingt das Ehrentor erzielen. Sina gelang es einmal beinahe, leider konnte sie aber alleine vor dem Goali nicht reüssieren. Auch sonst versteckten sich die Goldauerinnen nicht, sie zeigten eine Gute Teamleistung, angefangen bei Fabienne im Tor, die wenn es bei 13 erhaltenen Toren auch etwas komisch klingt, ein gutes Spiel gezeigt hat. Auch der Rest des Teams gab nie ganz auf und probierte das in ihrer Macht stehende aufs Feld zu bringen. Natürlich liegt noch ganz viel Arbeit vor den jungen Frauen des SCG. Nun gilt es den Kopf nicht hängen zulassen und einfach weiter der Freude am Fussballspiel zu frönen.

Es spielten: Fabienne Suter, Lea Schwaller, Ronja Ziswlier, Nadine Imhof, Sina Sattler, Caroline Schuler, Alina Marty, Tanisha De Marco, Petra Suter, Fllanza Llolluni, Sarah Horath.

Trainer: Monika Suter

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club