SC Buochs 6 1 SC Goldau
16.05.2015 - 17.00
Seefeld, Buochs
2. Liga interregional

Einseitiger Spitzenkampf

Der SC Goldau hat im Spitzenkampf gegen Buochs nicht den Hauch einer Chance und verliert mit 6:1. Sechsfacher Torschütze für den Tabellenführer aus Buochs war Christophe Lambert!

Der Mann des Spiels
Als in der 82. Minute Christophe Lambert unter grossem Applaus der 800 Zuschauer ausgewechselt wurde, ging wohl bei allen Goldauern das gleiche durch den Kopf! “Endlich wird dieser Lambert ausgewechselt!”. Denn was Lambert in den 82 Minuten zuvor auf den Rasen zauberte, war unglaublich stark. Der Captain der Buochser erzielte gleich alle sechs Tore seiner Mannschaft selber. Das erste Tor erzielte Lambert nach einem schönen Angriff mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke (21.). Danach traf der ehemalige Profi-Fussballer des FC Luzern gleich dreimal vom Penaltypunkt. Die Treffer fünf und sechs folgten dann wiederum aus dem Spiel heraus.

Buochs spielerisch eine Klasse besser
Die Buochser hatten aber nicht nur Lambert in ihren Reihen. Die ganze Mannschaftsleistung der Nidwaldner an diesem Abend war stark. Der SC Goldau hatte spielerisch nie eine Chance und lief 90 Minuten dem Ball hinterher. Die sechs Treffer von Lambert waren dann die logische Konsequenz der Überlegenheit des Heimteams.

Goldau mit dem schönsten Treffer
Auch wenn die Buochser sechsmal trafen und der Gast aus Goldau dies nur einmal schaffte, das schönste Tor des Abends erzielte der SC Goldau. Liridon Simoni zirkelte in der 37. Minute einen Freistoss herrlich in die Ecke zum Halbzeitstand von 2:1. Doch die Goldauer Hoffnung auf Punktgewinne wurden in der zweiten Halbzeit durch Lamberts vier Tore definitiv und endgültig zerstört. In der 50. Minute stellte Lambert das Resultat auf 3:1, dies zum zweiten Mal vom Elfmeterpunkt. Auch wenn dieser Penaltypfiff fragwürdig war, es wäre in der zweiten Halbzweit trotzdem kein Kraut gegen Lambert und den SC Buochs gewachsen gewesen – jedenfalls keines aus Goldau!

Goldau fällt auf Platz drei zurück
Mit dem Sieg im Spitzenspiel hat der SC Buochs schon eine kleine Vorentscheidung im Rennen um den Aufstieg herbeigeführt. Die Mannschaft von Trainer David Andreoli liegt nun drei Punkte vor dem FC Zofingen und schon fünf Punkte vor dem SC Goldau. Die Goldauer haben in Buochs wohl die letze Chance auf den Aufstieg verspielt. Schlussendlich konnte die Mannschaft von Trainer Bruno Spiess gegen einen starken Gegner nicht mithalten. Zu stark fielen die Ausfälle diverser Goldauer Leistungsträger ins Gewicht. Trotz dieser hohen Niederlage darf die Mannschaft von Trainer Bruno Spiess stolz sein, auf das Erreichte in diesem Fussballjahr. Der Spitzenkampf in Buochs vor 800 Zuschauern war ein weiteres Highlight einer starken Goldauer Saison.

 

SC Buochs – SC Goldau 6:1 (2:1)
Seefeld, 800 Zuschauer, SR A. Chatagny – Tore: 21. Lambert 1:0, 32. Lambert 2:0 (Penalty), 37. Liridon Simoni 2:1, 50. Lamber 3:1 (Penalty), 70. Lambert 4:1 (Penalty), 74. Lambert 5:1, 78. Lambert 6:1 -SC Buochs:Blättler, T. Nickel, Knezevic, Trajkovic, F. Nickel; Tanushaj, Schuler (68. Hoxha), Käch, Lukic; Lambert (82. Schrecker), Bucheli (77. Barmettler) – SC Goldau: Dudle; Bürgi, Suter, Büeler, Reding; Mehicic (46. Schmid), Spichtig, Christen, L. Simoni; J. Simoni (74. Beeler), K. Huser (84. Di Clemente) – Verwarnungen: 32. Büeler, 43. Mehicic, 51. Christen, 61. Käch, 69. Dudle (alle wegen Foulspiel) – Bemerkungen: 17. Pfostenschuss Bucheli, Goldau ohne Lokaj, Marini (beide verletzt), Huwyler (abwesend), Zeno Huser, Fabian Meier (beide gesperrt).


Spitzenkampf 2.0

Der SC Goldau spielt nach dem sensationellen Sieg im Spitzenkampf gegen den SC Zofingen am kommenden Samstag gleich den nächsten Spitzenkampf. Gegner ist der Tabellenführer aus Buochs.

Wichtigstes Spiel der Saison
Für die beiden Spitzenteams aus Buochs und Goldau ist diese Partie das wichtigste Spiel in der laufenden Meisterschaft. Beide Mannschaften wollen aufsteigen, beide Teams haben sich im Verlaufe der Saison für dieses Unterfangen in eine ausgezeichnete Ausgangslage gebracht. Vier Runden vor Schluss liegt der SC Buochs an der Tabellenspitze mit zwei Punkten Vorsprung auf den SCG und deren drei vor Zofingen. Dieses Spiel könnte die Meisterschaft bereits vorentscheiden. Gewinnt Buochs, so ist der Rückstand für die Goldauer auf die Nidwaldner wohl zu gross. Gewinnt der SCG, liegt die Mannschaft von Trainer Bruno Spiess wieder an der Tabellenspitze. Ein Unentschieden würde vor allem dem SC Zofingen helfen, den Rückstand auf die Spitze wieder zu reduzieren.

Goldau ohne den Captain
Dem SCG wird im Spitzenspiel Zeno Huser fehlen. Der Goldauer Captain und Topskorer wurde nach der Roten Karte im Spiel gegen Zofingen für zwei Spiele gesperrt! Auch gesperrt – beide nach der vierten Gelben Karte in dieser Saison – sind Torhüter Fabian Meier und Defrim Zeka. Dafür stehen Trainer Bruno Spiess mit Raphael Suter und Ivo Bürgi zwei zuletzt gesperrte Verteidiger wieder zur Verfügung. Dies ist auch nötig. Denn auf der Gegenseite läuft mit Manuel Bucheli der aktuelle Topskorer der 2. Liga interregional auf. Bucheli lässt jede gegnerische Verteidigung zittern und hat in der laufenden Saison bisher 29 Tore erzielt! Ob die Goldauer einen Weg finden, Bucheli und den SC Buochs zu stoppen, wird sich zeigen. Es darf jedoch ein hochspannendes Spiel erwartet werden, im zweiten Spitzenkampf für den SC Goldau innerhalb einer Woche!

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club