SC Goldau 5 2 FC Lugano U-21
29.08.2015 - 17.30
Sportplatz Tierpark
2. Liga interregional

Goldauer Sieg dank Zeno Huser

Gleich vier Tore erzielt Zeno Huser beim 5:2 Heimsieg seiner Mannschaft über den FC Lugano U-21. Der Goldauer Captain führt seine Mannschaft damit zum Sieg gegen einen Gegner, der erst in der zweiten Halbzeit mit Fussballspielen begann.

Lugano erwacht zu spät
Mit dem FC Lugano U-21 traf der SC Goldau am Samstag auf die Nachwuchsmannschaft des FC Lugano. Wie erwartet, waren die jungen Tessiner eine spielerisch äusserst starke Mannschaft. Doch die Luganesi verpassten den Start in die Partie. Ob es an der späten Anreise lag? Das Team von Trainer Andrea Manzo traf, wohl bedingt durch den Reiseverkehr am Gotthard, erst 45 Minuten vor Spielbeginn im Stadion Tierpark ein. Dementsprechend kurz fiel die Vorbereitung aus und dementsprechend unkonzentriert starteten die Luganesi in die Partie. Zur Pause hiess es bereits 3:0 für den SCG, und als Zeno Huser in der 67. Minute den vierten Goldauer Treffer erzielte, rechnete niemand mehr mit den Tessinern. Doch je länger die Partie dauerte, desto stärker wurde der FC Lugano. Schon in der ersten Halbzeit war es Donis, welcher nach schöner Vorarbeit von Belometti, den Ball an den Pfosten setzte (22.). In der zweiten Halbzeit kamen dann noch drei weitere “Holztreffer” dazu. Zwischen der 60. und der 63. Minute trafen zweimal Cortez und einmal Donis die Latte oder den Pfosten. Nach dem vierten Goldauer Treffer fand der Ball dann aus Tessiner Sicht auch endlich den Weg ins Tor. Cortez verkürzte mit seinen beiden Toren in der 73. und in der 78. Minute auf 4:2. Ins Zittern kam der SCG in der Schlussphase trotzdem nicht. Liridon Simoni zeigte dem Publikum mit einem gut geschossenen Freistoss, dass auch der SC Goldau den Pfosten treffen kann (77.), und Koni Huser setzte mit dem fünften Goldauer Treffer in der Nachspielzeit den Schlusspunkt in einer äusserst unterhaltsamen Partie (91.).

100 Tore für Zeno Huser
Mann des Spieles war Zeno Huser. Der Goldauer Captain vollendete vor dem Tor eiskalt, was ihm seine Teamkollegen vor die Füsse servierten. In der 12. Minute setzte sich Jozef Simoni stark im Strafraum gegen die Verteidigung durch, sein Zuspiel kam zu Zeno Huser, welcher den SCG 1:0 in Führung schoss. Nur zwei Minuten später legte Huser den zweiten Treffer nach. Der Goldauer Topskorer luchste einem Tessiner Verteidiger den Ball ab und hatte keine Mühe, alleine vor Torhüter Bellante den Ball im Tor zu versorgen (14.). Dieser zweite Treffer von Zeno Huser war gleichzeitig das 100. Tor Husers in der interregionalen zweiten Liga! Huser aber legte in der ersten Halbzeit noch einen Treffer nach und erzielte somit einen lupenreinen Hattrick. Nach einem Eckball lauerte Huser erneut am richtigen Ort und versorgte den Ball zum dritten Mal im Tor der Luganesi (39.). In der 67. Minute war das Spiel nach dem vierten Treffer durch Huser entschieden. Nach einem schönen Angriff über Spichtig und Koni Huser, erzielte Zeno Huser seinen vierten persönlichen Treffer an diesem Abend. Es war bereits das zehnte Tor des Goldauer Topskorers in dieser Saison!

SC Goldau auf Platz zwei
Mit diesem Heimsieg steigt der SC Goldau auf den zweiten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Trainer Bruno Spiess bleibt drei Punkte hinter Leader Bellinzona. Weiter geht es für die “Tierpärkler” am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel in Hochdorf. Dort will die Mannschaft von Trainer Bruno Spiess den ersten Auswärtssieg in dieser Saison einfahren.

SC Goldau – FC Lugano U-21 5:2 (3:0) Sportplatz Tierpark, 275 Zuschauer, SR D. Werder, Gebenstrof – Tore: 12. Zeno Huser 1:0, 14. Zeno Huser 2:0, 39. Zeno Huser 3:0. 67. Zeno Huser 4:0. 73. Cortez 4:1, 78. Cortez 4:2, 91. Koni Huser 5:2 – SC Goldau: Meier; Bürgi, Suter (76. Zeka), Büeler, Lokaj; J. Simoni, Spichtig (77. Schafflützel), L. Simoni, Marini (63. Schmid), K. Huser, Z. Huser – FC Lugano U-21: Prati; Belometti, Lurati, Ndao, Barella (77. Cariglia); Cortez, Mastalli, Milosavljevic, Corcione (54. Guerchadi); Cvetkovic (64. Veseli), Donis – Verwarnungen: 14. Zeno Huser (übertriebener Torjubel nach 100. Tor in der 2. Liga interregional), 58. Koni Huser (Reklamieren), Lokaj (Reklamieren), 75. Ndao, 92. Ndao (beide Male wegen Foulspiel) – Bemerkungen: 22. Pfostenschuss Donis, 60. Lattenschuss Cortez, 62. Pfostenschuss Cortez, 63. Lattenschuss Donis, 77. Pfostenschuss Liridon Simoni, 92. Platzverweis Ndao (zweite Gelbe Karte), Goldau ohne Meyer und Christen (beide verletzt).


Nächster Tessiner Gegner für Goldau

Der SCG trifft am Samstag auf die Nachwuchsmannschaft des FC Lugano. Die jungen Tessiner sind mit einem Unentschieden, einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet.

Steigerung von Nöten
Für den SC Goldau setzte es am letzten Wochenende auswärts gegen Castello die erste Niederlage in dieser Saison ab. Dabei kam die Mannschaft von Trainer Bruno Spiess in der ersten Halbzeit mit der aufsässigen Spielweise des Gegners nicht zu recht. An dieser Schwäche müssen die Goldauer arbeiten und die Zweikämpfe annehmen. Dass die Goldauer dazu parat sein können, bewiesen sie in der zweiten Halbzeit gegen Castello. Die “Tierpärkler” kämpften sich in dieser ruppigen Partie nach dem 3:1 zurück ins Spiel und wären in der Schlussphase fast noch zum Ausgleich gekommen.

Wie stark ist Lugano U-21?
Den nächsten Gegner einzuschätzen ist nicht einfach. Die U-21 des FC Lugano ist in der letzten Saison aus der ersten Liga abgestiegen. Doch die Elf welche in Goldau auflaufen wird, hat mit der Mannschaft aus der letzten Saison eigentlich nichts mehr zu tun. Praktisch alle Spieler wurden ausgewechselt. Die jungen Tessiner haben bisher vier Punkte auf dem Konto. Gegen Ascona gab es ein Unentschieden. Auswärts in Willisau gewannen die Luganesi dank eines Treffers in der Nachspielzeit mit 1:2. Am letzten Wochenende folgte die erste Niederlage. Gegen den Tabellenführer aus Bellinzona verlor Lugano knapp mit 0:1.

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club