SC Goldau 1 1 FC Langenthal
29.09.2018 - 18.30
Sportplatz Tierpark
1. Liga

Goldau punktet in der Nachspielzeit

Der Sport Club Goldau trifft in der Nachspielzeit zum 1:1 unentschieden.

Pascal Zahler

Die Mannschaft von Spielertrainer Sandro Marini konnte nach sechs Niederlagen in Folge wieder einen Punkt holen. Die beiden Teams kamen nur gemächlich in die Partie. In der Anfangsphase vermochten die Goldauer keine Akzente zu setzen. Die Gäste ihrerseits konnten immerhin mit dem einen oder anderen Angriff für etwas Aufregung vor dem Tor von Marco Steinegger sorgen. Mit der Zeit kamen auch die Tierpärkler etwas besser in die Partie und konnten ab und an mit zügigen Angriffen über den rechten Flügel für Gefahr sorgen. In der 36. Minute fanden sich die Goldauer dann jedoch wieder in derselben Situation wie in den vergangenen sechs Spielen. Die Gäste versanken den Ball mittels Distanzschuss, welcher aus Goldauer Sicht unglücklich abgelenkt wurde, im Tor (0:1) – Steinegger blieb keine Abwehrchance.

Es waren wieder die Gäste, welche frischer aus der Kabine kamen. In der 46. Spielminute setzten sie den Ball nur knapp über das Goldauer Tor. In der Folge waren es jedoch die Goldauer, die das Spieldiktat übernahmen. Mit diversen guten Chancen kam sie dem Ausgleich immer näher. Tobias Walker setzte das Leder mit dem Kopf gar an den Pfosten (55.). In der 93. Minute war es dann Raphael Suter, welcher für die Erlösung der Goldauer sorgte. Mit einer gekonnten Direktabnahme hämmerte er das Spielgerät volley in die Maschen. Die Erleichterung war bei den Spielern und auch auf den Rängen deutlich zu spüren – das Tor wurde lautstark bejubelt. Ein Punkt ist sicherlich eine gerechte Entschädigung für die Leistungen der beiden Mannschaften.

Goldau kämpft unglücklich
Analysiert man die vergangenen Spiele des SC Goldau, so findet man Gemeinsamkeiten. Auch in diesem Spiel bekommen sie ein unnötiges Tor und im Gegenzug tut man sich in der Offensive extrem schwer. Die Partie ähnelte einem richtigen Abstiegskampf – dies bereits in der neunten Spielrunde.

SC Goldau – FC Langenthal 1:1 (0:1)
Sportplatz Tierpark, 400 Zuschauer. – SR S. Tonini. – Tore: 36. Bisevac (0:1), 92. Suter (1:1). – SC Goldau: Steinegger; Truttmann (73. Zumbühl), Spichtig, Sommaruga, Büeler; N. Walker, Marini; K. Huser, Zeka (68. Suter); Z. Huser, T. Walker. - FC Langenthal: Studer; Mzee, Kurmann, Zimmermann, Pfister (81. Cuinjinca); Moser (68. Selmani), Wernli, Fraga, Schubert, Scheidegger; Bisevac (74. Hein). – Verwarnungen: 32. Mzee, 45. Schubert, 50. N. Walker, 60. Zeka, 65. Studer, 77. Zimmermann, 90. Spichtig. – Bemerkungen: keine.


Wichtiges Heimspiel für Goldau

Nach sechs Niederlagen in Folge ist Goldau auf Punkte angewiesen. Im Heimspiel gegen den FC Langenthal müssen drei Punkte her.

Pascal Zahler

Der Sport Club Goldau konnte auch in der letzten Spielrunde nicht überzeugen. Die Mannschaft von Spielertrainer Sandro Marini verlor in Zug mit 0:3. Die Partie zeigte einmal mehr, dass die Goldauer geschwächt sind. Unter anderem fehlen Silvan Christen und Simon Schmid im zentralen Mittelfeld und auch der erst kürzlich zurückgekehrte Abwehrchef Raphael Suter ist noch nicht in Topform. In der Offensive ist die Mannschaft bemüht und zeigt auch hin und wieder einwandfreies Kombinationsspiel. Zusammengefasst kann man sagen, dass die Mannschaft sehr bemüht ist, jedoch das Wettkampfglück aktuell nicht auf Seiten der Goldauer steht.

Gegner auf Augenhöhe
Die Langenthaler sind mit sechs Punkten vor dem SCG auf dem zweitletzten Platz rangiert. Ein Sieg in dieser Partie würde den Tierpärkler wieder etwas Luft verschaffen.

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club