SC Goldau 2 1 AC Taverne 1
28.04.2018 - 17.00
Sportolatz Tierpark
2. Liga inter

Emotionen pur auf dem Sportplatz Tierpark

Die Marini-Elf behält drei wichtige Punkte in Goldau. In einer von Emotionen geprägten Partie gewinnt der SCG 2:1 gegen die AC Taverne.

Zu Beginn der Partie konnten die Zuschauer eine gewisse Unsicherheit der Goldauer feststellen. Die die Startphase war ausgeglichen und beide Mannschaften agierten mit Zurückhaltung. Der Gast aus dem Tessin wurde immer besser. Das Spiel der Tierpärkler war von vielen Fehlpässen und Abstimmungsproblemen geprägt. Den Zuschauern wurde bis zur 28. Spielminute etwas magere Kost serviert, bis Mladen Skoric die Gäste mit einem gekonnten Flugkopfball in Führung brachte (0:1). Das Heimteam sowie auch die Goldauer Supporter mussten neidlos anerkennen, dass die AC Taverne mehr vom Spiel hatte. Zeno Huser vergab die erste zwingende Torchance für das Heimteam – das Spielgerät kullerte nur knapp am Tor vorbei (41.). In der Folge wurde es nochmals heiss vor dem Goldauer Tor. Marco Steinegger wurde beinahe von einem Freistoss hinter der Mittellinie überrascht. In letzter Sekunde konnte er den Ball noch an die Querlatte lenken. Der Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte ein aberkanntes Abseitstor der Gäste.

Turbulente zweite Halbzeit
Bereits in der 46. Spielminute zitterte die Goldauer Hintermannschaft erneut. Beinahe erzielte Daniel Mele das 2:0 für die Gäste. Ab der 57. Spielminute war das Spiel an Emotionen fast nicht mehr zu übertreffen. Simon Schmid traf mit einem gekonnten Distanzschuss zum Ausgleich (1:1). In der Folge kamen die Tierpärkler etwas mehr in Fahrt. Die Tessiner ihrerseits brillierten mit Zeitspiel, was die Partie etwas ins Stocken brachte. Steinegger konnte in der 69. und 81. Spielminute zwei 100-prozentige Torchancen von Mele verhindern und war neben Schmid definitiv bester Goldauer auf dem Platz. Zudem wurde den Goldauern noch ein Abseitstor von Keller aberkannt. In der 85. Minute brachen dann alle Dämme auf dem Sportplatz Tierpark. Erneut traf Schmid mit einem wunderbaren Distanzschuss zum 2:1 und versetzte die Zuschauer in einen tosenden Freudenjubel.

SC Goldau (2. Int.) – AC Taverne (2. Int) 2:1 (0:1)
350 Zuschauer. – 28. Skoric, 57. Schmid, 85. Schmid. - SC Goldau: Steinegger, Büeler, Suter, Spichtig, L. Simoni (63. J. Simoni),  Sommaruga, Christen, Schmid (86. Zeka), Marini (77. Camenzind), Keller, Z. Huser. – AC Taverne: Basic, Skoric, Perazzo, Berisha, Mele, Santillo, D’Amato, Schümperli (55. Gottardi), Fasanelli, D. Pallone, Lavorato (78. Ferraro). – Verwarnungen: 17. Suter, 37. D. Pallone, 47. Fasanelli, 47. Marini, 84. Mele.


 

Kann der SC Goldau wieder punkten?

Am kommenden Samstag empfängt die Marini-Elf die AC Taverne auf dem Sportplatz Tierpark in Goldau. Gegen die Tessiner kann es nur ein Ziel geben. Der SCG muss Punkte einfahren.

Die AC Taverne ist mit 26 Punkten auf dem fünften Platz im oberen Mittelfeld rangiert. Die Tessiner vermochten in der Rückrunde noch nicht wirklich zu überzeugen. Aus sechs Spielen konnten lediglich sieben Punkte nach Hause gebracht werden.

Goldau muss wieder punkten
Der SC Goldau seinerseits will nach zuletzt eher schwachen Leistungen wieder zurück auf die Siegerstrasse. Auch das Heimteam konnte aus den letzten fünf Partien nur gerade 7 Punkte ins trockene bringen. In der Folge musste somit die Tabellenführung an den FC Hergiswil abgegeben werden. Um das gesetzte Ziel zu erreichen, braucht es im Vergleich zum Spiel in Sarnen eine Leistungssteigerung. Mit einem Sieg gegen die AC Taverne könnten sich die Tierpärkler eine tolle Ausgangslage für das nächste Spiel in Hergiswil verschaffen. Die nächsten beiden Partien sind somit essenziell wichtig, wenn der SC Goldau weiter um den Aufstieg spielen will.

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club