SC Goldau 4 0 FC Hochdorf
24.03.2018 - 16.00
Sportplatz Tierpark
2. Liga inter

Goldau zurück auf der Siegerstrasse

Nach dem Unentschieden in Altdorf gewinnt die Marini-Elf zu Hause gegen den FC Hochdorf gleich mit 4:0.

Pascal Zahler

Die Tierpärkler starteten fulminant in das erste Heimspiel der Rückrunde. Die Zuschauer konnten schnell erkennen, dass das Heimteam wieder zurück auf die Siegerstraße möchte. So wurden die angereisten Zuschauer bei schönstem Fussballwetter mit einem Offensivfeuerwerk der Goldauer belohnt. Alleine in den ersten 15 Spielminuten erspielte sich die Marini-Elf fünf hochkarätige Torchancen. In der 9. Spielminute servierte Koni Huser das Spielgerät nach hervorragender Vorarbeit seinem Bruder Zeno, welcher nur noch einzunicken brauchte (1:0). Hochdorf seinerseits tauchte erstmals in der 20. Minute vor dem gegnerischen Tor auf. Sommaruga rutschte in der Gefahrenzone aus und plötzlich konnte Bundi unbedrängt zum Kopfball ansetzen – sein Torversuch war jedoch eine leichte Beute für den Goldauer Schlussmann. Folglich hatte das Heimteam unverändert mehr vom Spiel und so überraschte es nicht, dass Keller zum 2:0 scoren konnte (27.). Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte sich die Marini-Elf noch weitere gute Torchancen erspielen, welche jedoch erfolglos blieben.

2. Halbzeit reine Formsache
Die zweite Halbzeit zeigte ein unverändertes Bild. Die Tierpärkler konnten sich einige weitere Torchancen erspielen. Vorerst vermochte man den gegnerischen Torhüter jedoch nicht mehr zu bezwingen. Offensichtlich wurde das Tempo im Verlaufe der zweiten Halbzeit seitens Goldau etwas gedrosselt, was den Gästen aus Hochdorf etwas Luft verschaffte. Der Goldauer Schlussmann liess jedoch nichts anbrennen und parierte tadellos, was es zu halten gab. In der Schlussphase durften die Goldauer Supporter gar noch zwei weitere Treffer bejubeln. Wieder waren es Keller (78.) und Z. Huser (83.), welche das Spielgerät im gegnerischen Tor unterbrachten.

SC Goldau (2. Int.) – FC Hochdorf (2. Int) 4:0 (2:0)
300 Zuschauer. – SR Augstburger. – Tore: 9. Z. Huser. 27. Keller. 78. Keller. 83. Z. Huser. - SC Goldau: Steinegger, Büeler, Suter, Spichtig (71. Zeka), Sommaruga, Christen, Schmid (79. Beeler), Marini, Keller, Z. Huser, K. Huser (54. L. Simoni). – FC Hochdorf: Schmidt, Közle, Williner, Fankhauser, Bundi, Weibel (68. Schumacher), Bossard (85. Barmettler), Loshaj, Bucheli, Vogel, Bieri (68. Völker). – Verwarnungen: 74. Sommaruga (Foul).


 

Goldau trifft auf den Tabellenletzten

Am Samstag spielt der SCG zum ersten Mal in der Rückrunde zu Hause. Die Marini-Elf trifft dabei auf den Tabellenletzten aus Hochdorf.
Von Patrick Frei

Dem FC Hochdorf steht das Wasser bis zum Hals. Die Seetaler liegen mit nur vier Punkten auf dem zweitletzten Tabellenplatz. Die Vorrunde war mit nur einem Punkt zum vergessen. Immerhin konnte die Mannschaft von Trainer Herbert Baumann mit einem Sieg in die Rückrunde starten. Der FC Brunnen konnte 2:0 bezwungen werden. Im zweiten Rückrundenspiel folgte dann allerdings die Ernüchterung. Gegen Perlen-Buchrain setzte es eine weitere Niederlage ab.

Goldau will zum Siegen zurück

Der SC Goldau seinerseits will nach dem Unentschieden auswärts in Altdorf zurück auf die Siegesstrasse. Dazu braucht es aber im Vergleich zum Spiel im Urnerland eine Leistungssteigerung, auch wenn das Spiel in Altdorf aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse kein einfaches war. Trotzdem darf der Rückrundenstart des SCG mit vier Punkten aus zwei Auswärtsspielen als gelungen bezeichnet werden.

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club