FC Ascona 0 0 SC Goldau
21.10.2017 - 18.00
2. Liga inter

Mit viel Selbstvertrauen nach Ascona

Am Samstag spielt der SC Goldau im Tessin und trifft dort auf den FC Ascona. Nach dem Heimsieg gegen den Tabellenzweiten AS Novazzano am vergangenen Wochenende, reist der SCG mit viel Selbstvertrauen zu diesem Auswärtsspiel.

Von Patrick Frei

Maurizio Ganz wieder Trainer in Ascona
Der FC Ascona erlebte einen miserablen Start in die Saison. Die ersten fünf Spiele unter Trainer Claudio Rossini gingen allesamt und zum Teil äusserst deutlich verloren. Nach fünf Spielen reagierten die Verantwortlichen des FC Ascona und holten ihren vormaligen Trainer Maurizio Ganz zurück nach Ascona. In seinem ersten Spiel gegen den FC Ibach holte der neue alte Trainer gleich den ersten Punkt. Zwar gingen die darauffolgenden beiden Spiele wieder verloren, die vorletzte Partie in Brunnen konnte der FC Ascona dann aber gewinnen. Am letzten Wochenende erreichte man gegen Perlen-Buchrain immerhin ein Unentschieden. Mit fünf Punkten aus den ersten zehn Spielen ist die Bilanz für den FC Ascona natürlich überhaupt nicht zufriedenstellend, doch seit Maurizio Ganz wieder das Sagen hat, ist zumindest ein leichter Aufwärtstrend sichtbar.

Goldau klarer Tabellenführer
Nach dem 3:0 Heimsieg gegen den Tabellenzweiten aus Novazzano liegt der SC Goldau mit sechs Punkten Vorsprung auf die weiteren Verfolger an der Tabellenspitze. Mit einem Sieg in Ascona, es wäre bereits der neunte in dieser Saison, will der SCG seine Leaderposition festigen. Die Mannschaft von Spielertrainer Sandro Marini reist mit viel Selbstvertrauen ins Tessin, und hoffentlich mit drei Punkten im Gepäck zurück nach Goldau.

 

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club