GC II 2 2 SC Goldau
05.08.2018 - 16.00
GC/Campus, Niederhasli
1. Liga

Verdienter Punkt zum Auftakt

Der SC Goldau holt zum 1. Liga Auftakt gegen die U21 Nachwuchsmannschaft der Zürcher Grasshopper einen verdienten Punkt.

Daniel Flüeler

Die Vorfreude auf das erste Meisterschaftsspiel in der 1. Liga war gross. Entsprechend wurden die Marini-Elf von einer grossen Anzahl Goldauer Fans auf dem GC/Campus unterstützt. Die erste gefährliche Szene ereignete sich in der 11. Minute – Silvan Büeler konnte den Abschluss von Nikola Sukacev klären. Die Tierpärkler kamen durch den schnellen Kapitän Koni Huser nach 17. Minuten erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor. Koni Huser war es auch, welcher den Goldauer Führungstreffer einleitete. Die Zürcher brachten den Ball nicht aus der Gefahrenzone und so konnte Simon Schmid mit einem satten Schuss aus 13 Meter zur Führung einschiessen (17.). Kurz vor der Halbzeitpause fiel beinahe das zweite Goldauer Tor. Nach einer tollen Kombination der Gebrüder Huser wurde Sandro Marini aber aus dem Abseits zurückgepfiffen (41.).

GC dreht das Spiel
Simon Schmid versuchte es mit einem Weitschuss über Torhüter Lars Hunn. Sein Schuss verpasste knapp das Gehäuse (51.). Immer wieder zeigten sich die Goldauer mit schnellen Kontern gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Die Tierpärkler konnten mit einer kämpferischen Leistung die Grasshopper vor dem eigenen Tor fernhalten. In der 74. Spielminute konnte Mergim Bajrami jedoch nicht gestoppt werden – das 1:1 war Tatsache. Nur gerade fünf Minuten später lag das Heimteam sogar erstmals in Führung. Kapitän Meriton Kastrati bezwang den machtlosen Marco Steinegger mit einem Sonntagsschuss aus 16 Meter. Die Mannschaft von Spielertrainer Sandro Marini liess den Kopf aber nicht hängen und konnte trotz der grossen Hitze mit einer tollen Mannschaftsleistung reagieren. Nach einem Eckball von Koni Huser konnte sein Bruder Zeno völlig freistehend zum 2:2 Ausgleichstreffer einschiessen (89.). Beinahe wäre dem SC Goldau gar noch der dritte Treffer durch Koni Huser gelungen (93.).

Grasshopper Club Zürich II – SC Goldau 2:2 (0:1)
GC/Campus, 300 Zuschauer. – SR E. De Luca. – Tore: 17. Schmid 0:1. 74. Bajrami 1:1. 79. Kastrati 2:1. 89. Z. Huser 2:2. – Grasshopper Club Zürich II: Hunn; Kastrati (80. Dickenmann), Ostrowski, Müller, Carlson (67. Barbosa); Imeri, Bajrami, Stevic (84. Cennerazzo), Fehr (55. Nyangi), Sukacev; Rustemoski. – SC Goldau: Steinegger; Zumbühl, Büeler, Sommaruga, Bürgi (57. D. Zeka); Keller (84. Truttmann), Schmid, Marini (87. D. Simoni), Christen (82. Lokaj), K. Huser; Z. Huser. – Verwarnungen: 31. Büeler, 33. Bürgi (beide wegen Foulspiel). - Bemerkungen: Goldau ohne Spichtig (gesperrt), L. Simoni, J. Simoni (beide verletzt), Suter, T. Walker, N. Walker (alle abwesend).


 

Zum Saisonauftakt in der 1. Liga Classic trifft der Sport Club Goldau am kommenden Sonntag auf den Grasshopper Club Zürich II.

Pascal Zahler

„Das Vorbereitungsprogramm ist erfolgreich abgeschlossen und die Mannschaft ist hungrig – nun kann es losgehen“. Spielertrainer Sandro Marini ist mit der Vorbereitung seiner Spieler zufrieden und ist überzeugt, dass eine spektakuläre aber auch schwierige Saison bevorsteht. Die Goldauer möchte in dieser Saison einen ansprechenden Fussball spielen und natürlich den Ligaerhalt schaffen.

Attraktiver Gegner zum Auftakt
Gleich zum Saisonauftakt trifft die Marini-Elf auf einen hochkarätigen Gegner aus Zürich. Die Tierpärkler gastieren auf dem GC-Campus, Niederhasli, in Zürich. Es scheint, als sei GC II in guter Verfassung. Die Zürcher konnten beide Vorbereitungsspiele gegen den FC Tuggen (3:2) und den FC Luzern II (5:2) für sich entscheiden.

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club