FC Sins – SC Goldau Dc 6:4 (4:3)

Bei tropischen Verhältnissen reisten die Junioren Dc des SC Goldau zu ihrem letzten Auswärtsspiel nach Sins. Beim Tabellenzweiten wussten sie, dass sie alles geben mussten, um zu punkten.

Der Start gelang den Goldauern sehr gut. Sie kamen mal für mal gefährlich vors Sinser Tor und der Sinser Trainer glaubte sich im falschen Film, so stark hätte er die Gäste aus dem hinteren Teil der Tabelle wohl nicht eingeschätzt. In der 10. Minute traf Mars nach einem Solo zum verdienten 0:1. Nur drei Minuten später konnte Sins ausgleichen. Aber Goldau spielte weiter und Mars traf in der 16. Minute zum 1:2, nach einem Pass von Petra, welche die Sinser Stürmer fast zur Verzweiflung brachte, weil sie jeden Ball abfing. Kaum war die erste Trinkpause vorbei konnte Sins wieder ausgleichen. Mars war in dieser Phase des Spiels nicht zu Bremsen und traf nach einem Pass von Dinah zum 2:3. Leider konnte das Heimteam aber noch vor der Pause ausgleichen und auf 4:3 erhöhen.

Es ging etwas in diesem Spiel und die zahlreich mitgereisten Fans von Goldau sahen ein sehr spannendes Spiel. Sins konnte kurz nach der Pause auf 5:3 erhöhen. Die Goldauer gaben sich aber noch nicht geschlagen und so traf Dinah, nachdem sich Robin auf der rechten Seite durchgetankt hatte, zum 4:5. Leider pfiff der Schiri nur 1 Minute später nicht, als ein Sinser aus gut drei Metern im Abseits startet und so war der Zweipunktevorsprung wieder hergestellt. Die Goldauer wollten zwar noch einmal alles geben, aber bei diesen Temperaturen war es sehr schwierig und es blieb bei diesem Resultat. Hätten sie in jedem Match diese Leistung bringe können, sehe die Tabelle ziemlich anders aus.

Es spielten: Livia Zimmermann, Nadine Imhof, Petra Suter, Nils Schaller, Ronny Schuler, Mars Hoxha, Robin Besmer, Dinah Sidler, Sandro Bürgin, Kim Steiner, Sharokin Hanno.

Trainer: Roger Schuler und Monika Suter

 

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club