News

Speichert alle allgemeinen News ab

Goldauer Schülerturnier SZKB

Goldauer Schülerturnier

Es war ein wunderschöner Fussballtag mit klarem Himmel, Sonnenschein und begeisternden Spielen. Fast 200 Kinder und Jugendliche zeigten grossartige sportliche Leistungen und eine eindrückliche Fairness. Mit 29 Mannschaften stellt das Turnier 2017 einen neuen Höchstwert sehr zur Freude des gesamten OK’s.

Goldauer Schülerturnier SZKB29 Mannschaften in vier Kategorien
Im Finale der Mädchenkategorie siegten, die in den Gruppenspielen noch zweitplatzierten „Sixpack“ gegen die Gruppensiegerinnen „Mythenkickers“ mit 1-0. Es war dies die erste Niederlage im 5. Turnierspiel für die bereits im letzten Jahr im Finale unterlegenen „Mythenkickers“. In den Halbfinals der jüngsten Kategorie konnten sich die „Footballkings“ und die „FC Minions“ gegen ihre Gegner jeweils knapp mit 2:1 und 2:0 durchsetzen und trafen im Final erneut aufeinander. Im Gruppenspiel siegten die „Footballkings“ ganz knapp und liessen sich auch im Finale nicht bezwingen. Sie holten sich den Pokal mit einem nie gefährdeten 5:0 Sieg. Den ersten Preis in der Kategorie B (Jahrgänge 2004-2006) mit zwei Gruppen und insgesamt 10 Teams holten sich überraschend die „Steiner Kickers“ aus dem gleichnamigen Dorf. Sie gewannen erst den Halbfinal ganz knapp mit 1:0 und schlugen im Finale den einstigen Gruppengegner Lauerz mit 2:0. In der Kategorie der ältesten (2000-2003) holte sich die Mannschaft „Let’s do this“ den Pokal und ersten Preis. Sie bezwangen erst die „Schinkengipfeli“ im Halbfinale mit 2:0 und spielten sich im Final in einen Torrausch und siegten mit 5:0 gegen die Sugarboys.

Attraktive Preise und ein unterhaltsames Rahmenprogramm

Schülerturnier Goldau in AktionOb Tickets für die ganze Mannschaft für ein Spiel beim FC Luzern, Eintritte ins Alpamare oder einen Gutschein für ein Pizzaessen, die Siegerpreise waren wiederum sehr attraktiv und dies nicht nur für die drei Erstplatzierten. Zusätzlich nahm jede Siegermannschaft einen Pokal nach Hause. Die besten drei Torwandschützen des Tages der beiden Kategorien, konnten sich nach den Finalspielen gegen die Torhüter der 1. Mannschaft des SC Goldau, Kevin Dudle und Marco Steinegger im Elfmeterschiessen versuchen. Bei den Erwachsenen zeigte Louis Arnold keine Nerven und versenkte alle Elfmeter souverän. Fabio Huber siegte bei den Jüngeren und beide erfreuten sich über einen original Champions League Ball. Man sah auch in diesem Jahr viele bekannte Gesichter auf dem Rasen. So zum Beispiel die normalerweise für die 1. Mannschaft des SC Goldau stürmenden Gebrüder Zeno und Koni Huser und weitere Cracks aus der 1. und 2. Mannschaft des SCG, welche für einmal als Schiedsrichter, Materialwart oder Speaker brillierten.

 

Dankeschön
Während des ganzen Tages lief der Grill auf Hochtouren und die fast 30 freiwilligen Helferinnen und Helfer zeigten grossen Einsatz. Ihnen gilt im Namen des OK ein riesiger Dank. Ohne diese Bereitschaft wäre ein solches Turnier mit und für die Jugendlichen aus der Region unmöglich. Ebenfalls ein grosses Dankeschön geht an die Schwyzer Kantonalbank als langjährige Patronatsgeberin sowie an die äusserst treuen Hauptsponsoren: VDM Garage & Transport, Goldau; Gasser Plattenbeläge, Ibach und dem Co-Sponsor: Intersport Meli, Schwyz. Das OK kann auf ein sportlich faires und attraktives Turnier zurückblicken und freut sich im nächsten Jahr auf neue Siegerinnen und Sieger und über jede Titelverteidigung genauso.

Mauro Kuny, OKP

Schlussrangliste

Weitere Bilder sind auf unserer Facebook-Seite zu finden.

 

 

 

 

SCG Logo

70. Generalversammlung Sport Club Goldau

An der 70. Generalversammlung des Sport Club Goldau gab vor allem die im vergangenen Sommer abgeschlossene Platzerweiterung zu Reden. Die vorgesehenen Kosten wurden dabei überschritten. Deshalb mussten die Jahresbeiträge angehoben werden, was von den zahlreichen an der GV erschienen Mitglieder deutlich angenommen wurde.

Kostenüberschreitung bei der Platzerweiterung
Aufgrund der Anforderungen des Schweizerischen Fussballverbandes sah sich der SC Goldau im letzten Sommer gezwungen, das Hauptspielfeld auf dem Sportplatz Tierpark zu vergrössern. Die Mitglieder stimmten dieser Platzvergrösserung an der ausserordentlichen Generalversammlung am 15. Oktober 2015 zu. Nachdem der Umbau im Sommer 2016 abgeschlossen war, wurde der Vorstand im vergangenen Herbst darüber informiert, dass die vorgesehenen Kosten überschritten wurden. Es wurden von verschiedenen Seiten Fehler begangen, jedoch wurden alle Arbeiten korrekt ausgeführt. Durch die nun höheren Schulden sah sich der Vorstand gezwungen, die Mitgliederbeiträge zu erhöhen. Der Generalversammlung wurde vorgeschlagen, die Beiträge der Aktiven um CHF 50 und diejenigen der Junioren um CHF 30 zu erhöhen. Mit diesen zusätzlichen Einnahmen – und einem Sparprogramm, welches sich der Vorstand auferlegt hat – können die Schulden in den kommenden Jahren abbezahlt werden. Die 127 an der GV anwesenden Mitglieder und die neun Vorstandsmitglieder stimmten der Erhöhung grösstenteils zu. Insgesamt gab es 17 Gegenstimmen und 17 Enthaltungen.

SCG mit kleinem Verlust im 2016
Das Vereinsjahr 2016 wurde mit einem kleinen Verlust abgeschlossen. Finanzchef Erwin Zurfluh erläuterte die Jahresrechnung. Die Buchhaltung wurde von den Revisoren Fabian Elmiger, Evi Schmid und Pius Imholz stichweise kontrolliert und für korrekt befunden. Die Rechnung bezüglich des Platzumbaus wurde von den Revisoren jedoch angesichts der Situation im Detail überprüft. Auch diese Buchhaltung wurde durch den Kassier einwandfrei geführt. Die Generalversammlung stimmte der Jahresrechnung ohne Gegenstimme zu und erteilte dem Vorstand die Decharge.

Auch das von Finanzchef vorgeschlagene Budget für das Jahr 2017 wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen. Mit den budgetierten höheren Abschreibungen muss wiederum mit einem kleinen Verlust gerechnet werden.

Pascal Zahler zum neuen Pressechef gewählt
Unter dem Traktandum “Wahlen” wurden die Vorstandsmitglieder Erwin Zurfluh (Finanzen), Olivier Flückiger (JUKO-Präsident) und Samuel Bättig (Sponoring) wiedergewählt. Nach zehn Jahren im Vorstand gab Pressechef Patrick Frei seinen Austritt aus dem Vorstand bekannt. Als neuer Pressechef wurde Pascal Zahler in den Vorstand gewählt.

Fünf neue Ehrenmitglieder
Zu Freimitgliedern ernannt wurde Mladen Trivun und Mirco Dummermuth. Dies nachdem die beiden seit zehn Jahren als Aktive beim SCG Fussball spielen. Zuwachs bekamen auch die Ehrenmitglieder. Gleich fünf Mitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern erkoren. Daniel Horat wurde für seinen unermüdlichen Einsatz und unzählige Frondienst-Stunden geehrt. Adi Nafzger wurde als abtretender Präsident des Club 333 zum Ehrenmitglied ernannt, genau gleich wie Bruno Rickenbacher, welcher jahrelang als Kassier des Club 333 tätig war. Patrick Frei wurde nach zehn Jahren als Pressechef ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt. Und auch Cornel Wiget wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Wiget war jahrelang als Schiedsrichter und Instruktor tätig, und wurde durch seinen Schiedsrichter-Kollegen Werner Hardegger mit einer Laudatio geadelt.

Patrick Frei, Presse SC Goldau

Banner-hoch

Vereins-Challenge – deine Stimme zählt!

Seit 2015 sind WWZ und Quickline mit einem Shop in Goldau präsent. Nun wird aus über 350 Vereinen in der Region der Gewinner für die WWZ/Quickline Vereins-Challenge gesucht. Der Sport Club Goldau ist unter den Teilnehmenden und ist auf Deine Stimme angewiesen.

Banner-quer-kleinDer Verein, welcher am 1. Mai 2017 um 12.00 Uhr die meisten Stimmen zusammen hat, gewinnt einen schönen Zustupf in die Vereinskasse. Unter allen Votern wird zudem ein brandneues iPhone 7 verlost.

Deine Stimme zählt! Wir danken dir für deine Teilnahme.
zum Voting

Zeno-Huser-Weg

Neuer “Zeno-Huser-Weg” in Goldau

Ab kommenden Samstag können sich die Einwohner der Gemeinde Arth auf die Spuren von Zeno Huser begeben. Die Gemeinde Arth widmet dem erfolgreichen 2. Liga inter Stürmer des Sport Club Goldau eine eigene Strasse.

Zeno-Huser-Weg

Zeno Huser (links) und Matthias Annen (Gemeinderat Ressort Freizeit) präsentieren das neue Strassenschild.

Bevor der SC Goldau Ende der 70er-Jahre auf den Sportplatz Tierpark wechselte, spielte der Club jahrelang auf dem Bischofshausen-Platz in Goldau. Noch heute führt der Sportplatzweg auf die ehemalige Heimstätte, die heute dem Tierpark Goldau als Parkplatz dient. Ab diesem Wochenende wird dieser Weg in „Zeno-Huser-Weg“ umbenannt.

Dies ist ein Verdienst für den Fussballer des Sport Club Goldau und seine ausgezeichneten Leistungen in den letzten Jahren im Dress des Fussballclubs aus der Gemeinde Arth. Zeno Huser erzielte dabei unter anderem in der letzten Saison 37 Tore für die Goldauer und machte somit schweizweit auf den SC Goldau und damit auch auf das Dorf Goldau und die Gemeinde Arth aufmerksam. Die Einweihung des “Zeno-Huser-Weg” findet am kommenden Samstag statt. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr auf dem Sportplatz Tierpark.

April April :-)

Marini bleibt Trainer in Goldau

Der Trainer auf dem Sportplatz Tierpark wird auch in der kommenden Saison Sandro Marini heissen. Der Goldauer Spielertrainer hat dem SC Goldau für eine weitere Spielzeit seine Dienste zugesichert. Bis auf Assistenztrainer Fabian Huwyler bleibt auch der Staff zusammen. Peter Riebli bleibt Betreuer der ersten Mannschaft, Tamara Dudle wird sich auch in der kommenden Saison um die Blessuren der Spieler kümmern und Thomas Blaser bleibt Torhüter-Trainer.

Auf Huwyler folgt Keiser
Einzig der Assistenztrainer wechselt auf die kommende Saison. Fabian Huwyler gibt nach einem Jahr als Assistent von Sandro Marini seinen Rücktritt bekannt. Der SC Goldau dankt Fabian Huwyler schon jetzt für sein wertvolles Engagement und freut sich noch auf die weitere Zusammenarbeit bis zum Saisonende. Huwyler wird durch seinen Vorgänger Sämi Keiser ersetzt. Keiser war bis zur letzten Saison langjähriger Assistenztrainer des SC Goldau, und wird dieses Amt ab der nächsten Saison wieder übernehmen. Der SCG freut sich über die erneute Zusammenarbeit mit Sämi Keiser und wünscht dem ganzen Staff noch eine erfolgreiche Saison 2016/2017.

Patrick Frei, Presse SC Goldau

Zahl-1

Goldau geht gut vorbereitet in die Rückrunde

Nach einer intensiven Vorbereitung ist der SCG für die am kommenden Wochenende beginnende Rückrunde gut gerüstet.

Goldauer Kader praktisch unverändert
Der SCG wird die Rückrunde mit den praktisch gleichen Spielern wie die Vorrunde bestreiten. Auf dem Transfermarkt wurde man im Tierpark-Dorf nicht aktiv. Dazu gab es nach einer ordentlichen Vorrunde und dem vierten Platz in der Tabelle auch keinen Grund. Einzig Ivo Reding hat sich entschieden, mit dem Fussballspielen aufzuhören und seine Schuhe an den Nagel zu hängen.

Acht Heimspiele in der Rückrunde
Eine grosse Enttäuschung für den SCG in der Vorrunde war die schwache Bilanz in den Heimspielen. Die ansonsten als äussert Heimstark geltende „Tierpark-Elf“ konnte in der Vorrunde der Saison 2016/2017 kein einziges Spiel gewinnen. Eine grosse Enttäuschung, sowohl für die Spieler, den Staff und das Heimpublikum. Dies soll sich in der Rückrunde aber ändern. Denn die Mannschaft von Spielertrainer Sandro Marini bestreitet in der Rückrunde insgesamt acht Heimspiele. Dies weil in der Vorrunde das Heimspiel gegen den FC Hergiswil abgetauscht und auswärts gespielt wurde. Dieses Spiel wird nun ebenfalls auf dem Sportplatz Tierpark gespielt.

Start am Samstag gegen den FC Kickers
Die Rückrunde beginnt am Samstag mit dem Heimspiel gegen den FC Kickers. Gegen die zweitplatzierten Luzerner gewann der SCG in der Vorrunde beim Saisonauftakt auswärts mit 3:1. Zum Rückrundenstart will die Marini-Elf nun ebenfalls mit einem Sieg starten, und peilt gegen den FC Kickers den ersten Heimsieg in dieser Saison an. Dazu braucht es jedoch von Beginn an eine konzentrierte und in der Defensive möglichst fehlerfreie Leistung. Können in der Offensive die sich bietenden Chancen genutzt werden, liegt gegen die in dieser Saison überraschend starken Luzerner der erste Heimsieg in dieser Saison drin. Dass die Form auf Goldauer Seite stimmt, bewies der SCG am vergangenen Wochenende. In der Cup-Qualifikation gewannen die Goldauer auswärts in Langenthal mit 5:2 und holten sich – nebst der Qualifikation für die dritte Cup-Runde – auch eine grosse Portion Selbstvertrauen für den Rückrundenstart am Samstag.

Patrick Frei, Presse SC Goldau

Mannschaftsfoto-Zwei-Traini

Trainingslager SC Goldau II

Die zweite Mannschaft des SC Goldau absolvierte während dem 1. bis 5. März ein intensives Trainingslager in Villafranca.

Mannschaftsfoto-Zwei-TrainiIn den sechs Trainingseinheiten und einem Testspiel über 90 Minuten konnte man in vielen Bereichen wie z.B. der Kondition, der Taktik, oder der Schussgenauigkeit einige Fortschritte erzielen. Auch neben dem Feld rückte die Mannschaft näher zusammen. Die Spieler verbrachten ihre trainingsfreien Stunden gemeinsam in- und ausserhalb der schönen Hotelanlage «Antaris». Dabei wurde oft ein Jass geklopft, der hoteleigene Spa-Bereich aufgesucht oder ein kurzer Abstecher ins nahegelegene Verona unternommen.

Egal wie der Tagesverlauf aussah, bei allen Teilnehmern kam nie die grosse Langeweile auf und selten war ein Goldauer alleine unterwegs zu sehen. Die Nächte waren meist etwas länger, was aber unter anderem zu vielen erzählenswerten Storys geführt hat. Die gesamte mitgereiste Belegschaft kann somit auf ein gelungenes Trainingslager zurückblicken.

Das Team möchte sich bei Erwin Zurfluh (Zurfluh Treuhand AG) sowie bei Daniela & Sämi Keiser (Keiser-Autospritzwerk AG) für die grosszügige finanzielle Unterstützung bedanken, die diese schönen Tage somit möglich gemacht haben. Zudem bedanken sich alle Mitglieder der zweiten Mannschaft bei Franz Marty für seine stets grosszügige und treue Unterstützung unseres Teams, vielen Dank Franz!

Damian Bürgi, 2. Mannschaft

Sieger Aktive

27. Hallen-Fussballturnier in Arth

Es geht um den begehrten Dr.-Hans-Durrer-Pokal, und die Mannschaften schenkten sich nichts in der Zwygarten-Turnhalle in Arth. Die sportlichen und fairen Spiele lockten entsprechend viele Zuschauer an, und das ganze Wochenende hatte der Sportclub Goldau die Organisation fest im Griff.

Von Edith Schuler-Arnold
Für das Turnier schrieben sich rund 40 Teams ein. Die Sportlerinnen und Sportler schenkten sich nichts, und pro Team durften drei lizenzierte Spieler mitmachen. Im Mixed mussten mindestens zwei Frauen oder zwei Jugendliche oder je eine Frau und ein Jugendlicher im Team spielen. Die Spiele waren sehr ausgeglichen und oft auch intensiv. Den Zuschauern wurde attraktiver Fussball geboten mit hart umkämpften Bällen und fairen Spielen.

Samuel Bättig amtete als OK-Präsident des Hallen-Fussballturniers des Sportclubs Goldau. Natürlich braucht es neben den Ball-Akteuren viele Helferinnen und Helfer, welche das OK an diesem Anlass unterstützen. Auch wäre das Turnier ohne Sponsoren undenkbar, und Bättig dankte diesen im Namen der Fussballerinnen und Fussballer ganz herzlich. Das 12-köpfige OK organisierte den sportlichen Anlass und lud am Sonntagvormittag denn auch alle Sponsoren zum Apéro ein. Seit nunmehr 27 Jahren ist Dr. Hans Durrer Hauptsponsor, und für diesen Einsatz für den Sportclub Goldau erntete der grosszügige, einstige Aktive einen herzlichen Applaus. Als weiterer Hauptsponsor tritt die Schwyzer Kantonalbank für das Turnier ein, wobei jeder Franken für den Sportclub sehr wertvoll sei, so der versierte OKP.

Bereits am Samstagmorgen fanden die ersten Spiele in der Zwygarten-Turnhalle in Arth statt. Beim Juniorenturnier kämpften die aktiven Junioren E und F um den Tagessieg. Die 8- bis 12-jährigen Kids schenkten sich nichts, und als Sieger bei den Junioren F durfte sich Real Madrid vor dem FC Bayern München, Juventus und Borussia Dortmund ausrufen lassen. In der Kategorie Junioren E siegte Paris Saint-Germain vor dem FC Barcelona, SL Benfica und AS Roma. Am Sonntag dann die Spiele in der Kategorie Mixed und Aktive: Beiden Mixed-Teams gewannen die fantastischen 4 vor den charmanten Rüpeln, FC Muotathal und Stiftigs Gümper. Und beiden Aktiven sah die Rangliste am Schluss wie folgt aus: Peachboys, FC Verzinki, De Match isch verschobe und Cash Money Brothers.

Schlussrangliste

F-Junioren E-Junioren Mixed Aktive
Platz 1 Real Madrid Paris Saint-Germain Die Fantastischen 4 Peachboys
Platz 2 Bayern München FC Barcelona Die charmanten Rüpel FC Verzinki
Platz 3 Juventus Turin SL Benfica FC Muotathal de match isch verschobe
Platz 4 Borussia Dortmund AS Roma Stiftigs-Gümper Cash Money Brothers

 

Alle Siegerfotos findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

415236_normal_uXNZjGxh63

Zeno Huser kehrt zum SC Goldau zurück!

Zeno Huser wechselte auf diese Saison hin vom SC Goldau in die 1. Liga Promotion zum FC Tuggen. Dort konnte sich der Topskorer der letzten Saison in der 2. Liga interregional jedoch nicht durchsetzen und kam nur sporadisch zum Einsatz. Daher hat sich Zeno Huser entschieden, wieder auf den Sportplatz Tierpark zurück zu kehren. Verläuft alles nach Plan, steht Huser dem SC Goldau bereits im nächsten Heimspiel gegen den FC Brunnen vom 8. Oktober zur Verfügung.

senioren-40_cut

Senioren 40+ mit neuem Dress

Als im Juni 2009 die damalige Veteranen-Mannschaft in Gunzwil ihren letzten Auftritt hatte und mangels Spieler aufgelöst werden musste, stand in den Sternen, ob der SC Goldau je wieder eine Veteranen-Mannschaft stellen würde. Nach 7 Jahren ist es nun endlich wieder so weit. Was damals noch unter dem Begriff Veteranen lief, heisst heute Senioren 40+ und tönt halt einfach ein wenig jugendlicher.

Die neu gegründete Mannschaft setzt sich aus Spielern zusammen, welche schon vor 7 Jahren dabei waren und solchen, welche altershalber den Schritt von den Senioren 30+ vollzogen haben. Die Anfangs­phase der Meisterschaft hat sich sehr gut angelassen. Nach 3 Runden führen die 40iger+ die Tabelle mit dem Punktemaximum 9 und einem Torverhältnis von 14:2 an. Auch im Cup, sonst nicht unbedingt eine Domäne der Goldauer Senioren- und Veteranenmannschaften, wurde die 1. Hürde in einem spannen­den Penaltykrimi gegen den FC Horw mit 6:5 genommen.

Die Ziele für die neue Saison wurden von der Mannschaftsleitung nicht offiziell bekannt­geben. Es ist jedoch anzunehmen, dass der Aufstieg in die Promotionsliga angepeilt wird. Dank der Grosszügigkeit des Ristorante Pizzeria Salvi & Gino, Goldau, läuft das Team mit einem prächtigen neuen Dress auf. Dem Sponsor sei an dieser Stelle recht herzlich gedankt! Die Senioren 40+ werden das Vereinsleben des SCG auf und sicher auch neben dem Fussballplatz gewaltig bereichern. Es ist zu hoffen, dass anlässlich der Heimspiele, jeweils am Freitagabend (Anspielzeiten sind aus der lokalen Presse zu entnehmen), der eine oder andere Fussball­romantiker den Weg zum Fussballplatz Tierpark finden wird.

Von Christoph Kraft

senioren-40_cut

Zum Kader

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club