News

Speichert alle allgemeinen News ab

Nachbestellung-Traineranzug

SC Goldau Teamline

Ab sofort kann wieder jeder Junior und Trainer die SC Goldau Teamline bei Melisport in Schwyz beziehen.

Mit der SC Goldau Teamline sind Spieler und Trainer optimal für jedes Trainingswetter ausgerüstet. Dank der Unterstützung der JUKO und unseres Juniorensponsoren Romeo Buss GmbH kann die Teamline zu vergünstigten Preisen bezogen werden. Die Trainingsanzüge können direkt bei Melisport in Schwyz anprobiert und gekauft werden.

Zum Flyer

JUKO SC Goldau

 

SC-Goldau-Junioren

Romeo Buss GmbH sponsert Trainingsshirt

Auf die neue Saison 2017/2018 durften alle 250 Junioren und 45 Trainer ein neues Trainingsshirt entgegennehmen. Gesponsert wurden die T-Shirts von Juniorensponsor Romeo Buss GmbH aus Arth. Herzlichen Dank für diese grosszügige Geste!

SC-Goldau-Junioren

SC Goldau_1._Mannschaft_2017_2018_1000px

Optimistisch in die neue Saison

In Goldau blickt man mit viel Zuversicht auf die am Samstag beginnende Saison. Spielertrainer Sandro Marini konnte seine Mannschaft in zahlreichen Testspielen gut auf die neue Saison vorbereiten.

Von Pascal Zahler

Aus den Fehlern gelernt
In der vergangenen Saison konnte man den drohenden Abstieg gerade noch verhindern. Ein Grund für diese düstere Situation war laut Marini die körperliche Verfassung der Mannschaft. Ergo setze er den Fokus in der Vorbereitung vor allem auf das Kraft- und Ausdauertraining. Dieses äusserst intensive Vorbereitungsprogramm brachte so einige Spieler an ihre Grenzen. Laut Marini sind die Spieler nun topfit – gewisse befinden sich sogar in absoluter Topform.

Ziele für die neue Saison
Das Erfolgsrezept für die neue Saison betitelt Marini mit „Lockerheit“. Sicherlich möchte er mit seiner Mannschaft vorne mitspielen, doch sollte man sich immer nur auf das nächste Spiel konzentrieren und frei von der Leber aufspielen. Marini erhofft sich dadurch, nie wieder mit der Thematik „Abstiegskampf“ in Berührung zu kommen.

Verstärkung beim Staff
Mit Samuel Keiser kehrt ein altbekanntes Gesicht zurück an die Seitenlinie des Sport Club Goldau. Keiser war bereits in den beiden Saisons 13/14 und 15/16 Coach der 1. Mannschaft und kennt sich mit den Eigenheiten der verschiedenen Spieler bestens aus. Für die neu geschaffene Funktion des Sportkoordinators konnten die Goldauer mit Bruno Spiess ihren Wunschkandidaten engagieren. Spiess wird somit das Bindeglied zwischen der Aktiv- und Juniorenabteilung. Last but not least konnte das langjährige Ehrenmitglied Theo Kuny für die anspruchsvollen und vielseitigen Aufgaben im administrativen Bereich gewonnen werden. Mit den genannten Unterstützungen im Betreuerteam ist auch abseits des Spielfelds dafür gesorgt, dass die 1. Mannschaft den bestmöglichen Support erhält – dem sportlichen Erfolg steht somit nichts mehr im Weg.

Zugänge:

  • Alen Malanovic, Sturm (Sins)
  • Armin Besic, Mittelfeld (A-Junioren)
  • Mattia Mettler, Torwart (A-Junioren)
  • Samuel Keiser, Coach

Abgänge:

  • Ivo Bürgi (neu 2. Mannschaft)
  • Lukas Schelbert (Rotkreuz)
  • Fabian Meier (Cham)
  • Fabian Huwyler

Mit diesem Kader nimmt der SC Goldau die neue Saison in Angriff.

SC Goldau_1._Mannschaft_2017_2018_1000px

 

 

Zahl-1

Vorbereitung Saison 17/18

Am 3. Juli beginnt für die 1. Mannschaft die Sommervorbereitung für die Saison 2017/2018. Fixer Bestandteil ist auch in diesem Jahr der Gotthard-Cup.

In der Gruppeneinteilung der 2. Liga interregional findet man den Sport Club Goldau in der Gruppe 4 wieder. Neu in der Liga begrüssen wir die Aufsteiger FC Altdorf, FC Sarnen und AS Novazzano. Komplettiert wird die Gruppe mit dem FC Locarno als Absteiger aus der 1. Liga. Die neue Saison beginnt am Wochenende vom 12./13. August mit einem Heimspiel gegen die U-21 des FC Lugano. Folgende Trainingsspiele wurden bisher vereinbart:

5.7.17 19:30 Zug 94 (1.) - SC Goldau  3:0
12.7.17 20:00 FC Sins (2.) - SC Goldau  0:5
15.7.17 19:30 FC Freienbach (2. i) - SC Goldau  8:0
21. – 22.7.17 Gotthard-Cup in Ibach Spielplan gibt’s hier
25.7.17 20:00 FC Stans (2.) - SC Goldau  abgesagt
29.7.17 13:30 SC Goldau - SC Emmen (2.)  5:6
2.8.17 19:45 FC Muri (2. int) - SC Goldau  3:3
5.8.17 18:00 FC Emmenbrücke (3.) - SC Goldau  2:10

 

Kader-Mutationen (Stand 06.07.17)

Zuzüge:
Alen Malanovic, FC Sins, Jahrg. 1998
Der SC Goldau verstärkt seine Offensive. Alen Malanovic (Jahrgang 98) wird in der kommenden Saison für den Sport Club Goldau auflaufen. Er spielte in der abgelaufenen Saison für den frischgebackenen 2. Ligisten FC Sins. Malanovic trifft beim SC Goldau auf ein bekanntes Gesicht. Livio Sommaruga spielte mit Malanovic beim SC Kriens U17.

Abgänge:
Ivo Bürgi (neu 2. Mannschaft SC Goldau)
Lukas Schelbert (FC Rotkreuz)
Fabian Meier (SC Cham II)
Fabian Huwyler

Bild-Sponsoring-Helvetia

Grosszügiger Beitrag für Mädchenmannschaft

Der Sport Club Goldau begeistert über 200 Kinder und Jugendliche aus der Region für Fussball, bietet ein kameradschaftliches Vereinsleben und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Die Angebote und die Infrastruktur werden stetig ausgebaut.

Bild-Sponsoring-Helvetia

René Gwerder, Hauptagent Helvetia Versicherungen Generalagentur Schwyz-Uri; Olivier Flückiger, JUKO-Präsident; Marco Troesch Versicherungsberater Helvetia; und B Juniorinnen SC Goldau

Erstmals in der gut 70jährigen Vereinsgeschichte führen wir eine reine Mädchenmannschaft, was die Anschaffung neuer Fussballtore notwendig macht. Mit einem grosszügigen Beitrag von CHF 2’674.– beteiligt sich die Stiftung Helvetia Patria Jeuness an der Neuanschaffung.

Herzlichen Dank an die Helvetia Versicherungen mit Hauptagent René Gwerder und Versicherungsberater Marco Troesch für die wertvolle Unterstützung.

Goldauer Schülerturnier SZKB

Goldauer Schülerturnier

Es war ein wunderschöner Fussballtag mit klarem Himmel, Sonnenschein und begeisternden Spielen. Fast 200 Kinder und Jugendliche zeigten grossartige sportliche Leistungen und eine eindrückliche Fairness. Mit 29 Mannschaften stellt das Turnier 2017 einen neuen Höchstwert sehr zur Freude des gesamten OK’s.

Goldauer Schülerturnier SZKB29 Mannschaften in vier Kategorien
Im Finale der Mädchenkategorie siegten, die in den Gruppenspielen noch zweitplatzierten „Sixpack“ gegen die Gruppensiegerinnen „Mythenkickers“ mit 1-0. Es war dies die erste Niederlage im 5. Turnierspiel für die bereits im letzten Jahr im Finale unterlegenen „Mythenkickers“. In den Halbfinals der jüngsten Kategorie konnten sich die „Footballkings“ und die „FC Minions“ gegen ihre Gegner jeweils knapp mit 2:1 und 2:0 durchsetzen und trafen im Final erneut aufeinander. Im Gruppenspiel siegten die „Footballkings“ ganz knapp und liessen sich auch im Finale nicht bezwingen. Sie holten sich den Pokal mit einem nie gefährdeten 5:0 Sieg. Den ersten Preis in der Kategorie B (Jahrgänge 2004-2006) mit zwei Gruppen und insgesamt 10 Teams holten sich überraschend die „Steiner Kickers“ aus dem gleichnamigen Dorf. Sie gewannen erst den Halbfinal ganz knapp mit 1:0 und schlugen im Finale den einstigen Gruppengegner Lauerz mit 2:0. In der Kategorie der ältesten (2000-2003) holte sich die Mannschaft „Let’s do this“ den Pokal und ersten Preis. Sie bezwangen erst die „Schinkengipfeli“ im Halbfinale mit 2:0 und spielten sich im Final in einen Torrausch und siegten mit 5:0 gegen die Sugarboys.

Attraktive Preise und ein unterhaltsames Rahmenprogramm

Schülerturnier Goldau in AktionOb Tickets für die ganze Mannschaft für ein Spiel beim FC Luzern, Eintritte ins Alpamare oder einen Gutschein für ein Pizzaessen, die Siegerpreise waren wiederum sehr attraktiv und dies nicht nur für die drei Erstplatzierten. Zusätzlich nahm jede Siegermannschaft einen Pokal nach Hause. Die besten drei Torwandschützen des Tages der beiden Kategorien, konnten sich nach den Finalspielen gegen die Torhüter der 1. Mannschaft des SC Goldau, Kevin Dudle und Marco Steinegger im Elfmeterschiessen versuchen. Bei den Erwachsenen zeigte Louis Arnold keine Nerven und versenkte alle Elfmeter souverän. Fabio Huber siegte bei den Jüngeren und beide erfreuten sich über einen original Champions League Ball. Man sah auch in diesem Jahr viele bekannte Gesichter auf dem Rasen. So zum Beispiel die normalerweise für die 1. Mannschaft des SC Goldau stürmenden Gebrüder Zeno und Koni Huser und weitere Cracks aus der 1. und 2. Mannschaft des SCG, welche für einmal als Schiedsrichter, Materialwart oder Speaker brillierten.

 

Dankeschön
Während des ganzen Tages lief der Grill auf Hochtouren und die fast 30 freiwilligen Helferinnen und Helfer zeigten grossen Einsatz. Ihnen gilt im Namen des OK ein riesiger Dank. Ohne diese Bereitschaft wäre ein solches Turnier mit und für die Jugendlichen aus der Region unmöglich. Ebenfalls ein grosses Dankeschön geht an die Schwyzer Kantonalbank als langjährige Patronatsgeberin sowie an die äusserst treuen Hauptsponsoren: VDM Garage & Transport, Goldau; Gasser Plattenbeläge, Ibach und dem Co-Sponsor: Intersport Meli, Schwyz. Das OK kann auf ein sportlich faires und attraktives Turnier zurückblicken und freut sich im nächsten Jahr auf neue Siegerinnen und Sieger und über jede Titelverteidigung genauso.

Mauro Kuny, OKP

Schlussrangliste

Weitere Bilder sind auf unserer Facebook-Seite zu finden.

 

 

 

 

SCG Logo

70. Generalversammlung Sport Club Goldau

An der 70. Generalversammlung des Sport Club Goldau gab vor allem die im vergangenen Sommer abgeschlossene Platzerweiterung zu Reden. Die vorgesehenen Kosten wurden dabei überschritten. Deshalb mussten die Jahresbeiträge angehoben werden, was von den zahlreichen an der GV erschienen Mitglieder deutlich angenommen wurde.

Kostenüberschreitung bei der Platzerweiterung
Aufgrund der Anforderungen des Schweizerischen Fussballverbandes sah sich der SC Goldau im letzten Sommer gezwungen, das Hauptspielfeld auf dem Sportplatz Tierpark zu vergrössern. Die Mitglieder stimmten dieser Platzvergrösserung an der ausserordentlichen Generalversammlung am 15. Oktober 2015 zu. Nachdem der Umbau im Sommer 2016 abgeschlossen war, wurde der Vorstand im vergangenen Herbst darüber informiert, dass die vorgesehenen Kosten überschritten wurden. Es wurden von verschiedenen Seiten Fehler begangen, jedoch wurden alle Arbeiten korrekt ausgeführt. Durch die nun höheren Schulden sah sich der Vorstand gezwungen, die Mitgliederbeiträge zu erhöhen. Der Generalversammlung wurde vorgeschlagen, die Beiträge der Aktiven um CHF 50 und diejenigen der Junioren um CHF 30 zu erhöhen. Mit diesen zusätzlichen Einnahmen – und einem Sparprogramm, welches sich der Vorstand auferlegt hat – können die Schulden in den kommenden Jahren abbezahlt werden. Die 127 an der GV anwesenden Mitglieder und die neun Vorstandsmitglieder stimmten der Erhöhung grösstenteils zu. Insgesamt gab es 17 Gegenstimmen und 17 Enthaltungen.

SCG mit kleinem Verlust im 2016
Das Vereinsjahr 2016 wurde mit einem kleinen Verlust abgeschlossen. Finanzchef Erwin Zurfluh erläuterte die Jahresrechnung. Die Buchhaltung wurde von den Revisoren Fabian Elmiger, Evi Schmid und Pius Imholz stichweise kontrolliert und für korrekt befunden. Die Rechnung bezüglich des Platzumbaus wurde von den Revisoren jedoch angesichts der Situation im Detail überprüft. Auch diese Buchhaltung wurde durch den Kassier einwandfrei geführt. Die Generalversammlung stimmte der Jahresrechnung ohne Gegenstimme zu und erteilte dem Vorstand die Decharge.

Auch das von Finanzchef vorgeschlagene Budget für das Jahr 2017 wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen. Mit den budgetierten höheren Abschreibungen muss wiederum mit einem kleinen Verlust gerechnet werden.

Pascal Zahler zum neuen Pressechef gewählt
Unter dem Traktandum “Wahlen” wurden die Vorstandsmitglieder Erwin Zurfluh (Finanzen), Olivier Flückiger (JUKO-Präsident) und Samuel Bättig (Sponoring) wiedergewählt. Nach zehn Jahren im Vorstand gab Pressechef Patrick Frei seinen Austritt aus dem Vorstand bekannt. Als neuer Pressechef wurde Pascal Zahler in den Vorstand gewählt.

Fünf neue Ehrenmitglieder
Zu Freimitgliedern ernannt wurde Mladen Trivun und Mirco Dummermuth. Dies nachdem die beiden seit zehn Jahren als Aktive beim SCG Fussball spielen. Zuwachs bekamen auch die Ehrenmitglieder. Gleich fünf Mitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern erkoren. Daniel Horat wurde für seinen unermüdlichen Einsatz und unzählige Frondienst-Stunden geehrt. Adi Nafzger wurde als abtretender Präsident des Club 333 zum Ehrenmitglied ernannt, genau gleich wie Bruno Rickenbacher, welcher jahrelang als Kassier des Club 333 tätig war. Patrick Frei wurde nach zehn Jahren als Pressechef ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt. Und auch Cornel Wiget wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Wiget war jahrelang als Schiedsrichter und Instruktor tätig, und wurde durch seinen Schiedsrichter-Kollegen Werner Hardegger mit einer Laudatio geadelt.

Patrick Frei, Presse SC Goldau

Banner-hoch

Vereins-Challenge – deine Stimme zählt!

Seit 2015 sind WWZ und Quickline mit einem Shop in Goldau präsent. Nun wird aus über 350 Vereinen in der Region der Gewinner für die WWZ/Quickline Vereins-Challenge gesucht. Der Sport Club Goldau ist unter den Teilnehmenden und ist auf Deine Stimme angewiesen.

Banner-quer-kleinDer Verein, welcher am 1. Mai 2017 um 12.00 Uhr die meisten Stimmen zusammen hat, gewinnt einen schönen Zustupf in die Vereinskasse. Unter allen Votern wird zudem ein brandneues iPhone 7 verlost.

Deine Stimme zählt! Wir danken dir für deine Teilnahme.
zum Voting

Zeno-Huser-Weg

Neuer “Zeno-Huser-Weg” in Goldau

Ab kommenden Samstag können sich die Einwohner der Gemeinde Arth auf die Spuren von Zeno Huser begeben. Die Gemeinde Arth widmet dem erfolgreichen 2. Liga inter Stürmer des Sport Club Goldau eine eigene Strasse.

Zeno-Huser-Weg

Zeno Huser (links) und Matthias Annen (Gemeinderat Ressort Freizeit) präsentieren das neue Strassenschild.

Bevor der SC Goldau Ende der 70er-Jahre auf den Sportplatz Tierpark wechselte, spielte der Club jahrelang auf dem Bischofshausen-Platz in Goldau. Noch heute führt der Sportplatzweg auf die ehemalige Heimstätte, die heute dem Tierpark Goldau als Parkplatz dient. Ab diesem Wochenende wird dieser Weg in „Zeno-Huser-Weg“ umbenannt.

Dies ist ein Verdienst für den Fussballer des Sport Club Goldau und seine ausgezeichneten Leistungen in den letzten Jahren im Dress des Fussballclubs aus der Gemeinde Arth. Zeno Huser erzielte dabei unter anderem in der letzten Saison 37 Tore für die Goldauer und machte somit schweizweit auf den SC Goldau und damit auch auf das Dorf Goldau und die Gemeinde Arth aufmerksam. Die Einweihung des “Zeno-Huser-Weg” findet am kommenden Samstag statt. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr auf dem Sportplatz Tierpark.

April April :-)

Marini bleibt Trainer in Goldau

Der Trainer auf dem Sportplatz Tierpark wird auch in der kommenden Saison Sandro Marini heissen. Der Goldauer Spielertrainer hat dem SC Goldau für eine weitere Spielzeit seine Dienste zugesichert. Bis auf Assistenztrainer Fabian Huwyler bleibt auch der Staff zusammen. Peter Riebli bleibt Betreuer der ersten Mannschaft, Tamara Dudle wird sich auch in der kommenden Saison um die Blessuren der Spieler kümmern und Thomas Blaser bleibt Torhüter-Trainer.

Auf Huwyler folgt Keiser
Einzig der Assistenztrainer wechselt auf die kommende Saison. Fabian Huwyler gibt nach einem Jahr als Assistent von Sandro Marini seinen Rücktritt bekannt. Der SC Goldau dankt Fabian Huwyler schon jetzt für sein wertvolles Engagement und freut sich noch auf die weitere Zusammenarbeit bis zum Saisonende. Huwyler wird durch seinen Vorgänger Sämi Keiser ersetzt. Keiser war bis zur letzten Saison langjähriger Assistenztrainer des SC Goldau, und wird dieses Amt ab der nächsten Saison wieder übernehmen. Der SCG freut sich über die erneute Zusammenarbeit mit Sämi Keiser und wünscht dem ganzen Staff noch eine erfolgreiche Saison 2016/2017.

Patrick Frei, Presse SC Goldau

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club