Allgemein

Trainingslager II Tag 1

Die zweite Mannschaft des SCG startete ihr diesjähriges Trainingslager um vier Uhr morgens in der Früh. Die Delegation von 23 Personen fuhr ziemlich zügig und ohne Zwischenfälle Richtung Villafranca, einem Vorort von Verona. Dort angekommen blieb keine Zeit um sich gemütlich einzurichten, um 10.30 Uhr stand bereits die erste Trainingseinheit auf dem Plan. Diese wurde mit einem lockeren 5 gegen 2 Spiel eröffnet. Danach gab es 2×20 Minuten freies Spiel. Beide Male gewann die Mannschaft, welche mit einem Mann in Unterzahl auf dem Feld stand, sehr zum Ärger des anderen Teams, welche sicherlich noch auf eine Revanche hoffen. Nach der ersten Einheit konnten dann alle hungrigen Bäuche mit einer leckeren Mahlzeit bestehend aus Pasta & Buffet gesättigt werden. Anschliessend gönnten sich so gut wie alle ein wohl verdientes „Mittagsschlöfli“ um wieder fit zu werden für die Nachmittags-Einheit. Bei dieser schulte Kapitän Marco seine Mitspieler in Sachen Taktik. Dass seine Ausführungen verstanden wurden, konnten diese dann gleich in den anschliessenden 2×20 Minuten freies Spiel zeigen. Der erste Tag ist somit schon fast wieder vorbei. Dank des hervorragenden Einsatzes kann man sich nun auf ein wohl verdientes Essen sowie einen freien Abend freuen. Fotos folgen wie letztes Jahr am Ende des Trainingslagers.

senioren-40_cut

Senioren 40+ mit neuem Dress

Als im Juni 2009 die damalige Veteranen-Mannschaft in Gunzwil ihren letzten Auftritt hatte und mangels Spieler aufgelöst werden musste, stand in den Sternen, ob der SC Goldau je wieder eine Veteranen-Mannschaft stellen würde. Nach 7 Jahren ist es nun endlich wieder so weit. Was damals noch unter dem Begriff Veteranen lief, heisst heute Senioren 40+ und tönt halt einfach ein wenig jugendlicher.

Die neu gegründete Mannschaft setzt sich aus Spielern zusammen, welche schon vor 7 Jahren dabei waren und solchen, welche altershalber den Schritt von den Senioren 30+ vollzogen haben. Die Anfangs­phase der Meisterschaft hat sich sehr gut angelassen. Nach 3 Runden führen die 40iger+ die Tabelle mit dem Punktemaximum 9 und einem Torverhältnis von 14:2 an. Auch im Cup, sonst nicht unbedingt eine Domäne der Goldauer Senioren- und Veteranenmannschaften, wurde die 1. Hürde in einem spannen­den Penaltykrimi gegen den FC Horw mit 6:5 genommen.

Die Ziele für die neue Saison wurden von der Mannschaftsleitung nicht offiziell bekannt­geben. Es ist jedoch anzunehmen, dass der Aufstieg in die Promotionsliga angepeilt wird. Dank der Grosszügigkeit des Ristorante Pizzeria Salvi & Gino, Goldau, läuft das Team mit einem prächtigen neuen Dress auf. Dem Sponsor sei an dieser Stelle recht herzlich gedankt! Die Senioren 40+ werden das Vereinsleben des SCG auf und sicher auch neben dem Fussballplatz gewaltig bereichern. Es ist zu hoffen, dass anlässlich der Heimspiele, jeweils am Freitagabend (Anspielzeiten sind aus der lokalen Presse zu entnehmen), der eine oder andere Fussball­romantiker den Weg zum Fussballplatz Tierpark finden wird.

Von Christoph Kraft

senioren-40_cut

Zum Kader

280x310

Vorbereitung Saison 16/17

Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. So wurde in Muri die Gruppeneinteilung der 2. Liga interregional für die Spielzeit 2016/2017 bekannt gegeben. Aus Goldauer Sicht ergab diese im Vergleich zur Vorsaison vier Änderungen.

Neu kommt der SC Goldau in der nächsten Saison gegen Aufsteiger Brunnen in den Genuss eines weiteren Schwyzer Derbys. Weitere Aufsteiger aus der 2. Liga regional sind der FC Perlen-Buchrain sowie Vedeggio Calcio. Als vierter neuer Gegner wartet der SC Zofingen, der in der Vorsaison in einer anderen 2. Liga inter-Gruppe aktiv war. Die Meisterschaft startet am 13. August mit einem Auswärtsspiel gegen Kickers Luzern. Die komplette Gruppeneinteilung findet ihr hier. Änderungen gibt es auch auf der Goldauer Trainerbank: Die 1. Mannschaft wird neu von Sandro Marini trainiert. Als Coach amtet Fabian Huwyler. Folgende Trainingsspiele wurden bisher vereinbart:

Sa 09.07.2016 11.00 FC Schötz (1.) - SC Goldau 7:3
Sa 16.07.2016 16.00 FC Triengen (3.) - SC Goldau (verschoben)
Mi 20.07.2016 19.30 SC Kriens (PL) - SC Goldau 11:1
Fr, 22.07.2016 18.15 FC Brunnen (2. inter) - SC Goldau 0:1
Fr, 22.07.2016 19.35 SC Goldau - FC Altdorf (2.) 2:3
Sa, 23.07.2016 16.00 FC Küssnacht a/R - SC Goldau 0:7
Di, 26.07.2016 20.00 FC Wettswil-B. (1.) - SC Goldau 1:2
Fr 30.07.2016 17.00 SC Buochs (1.) - SC Goldau 4:1
Mi, 03.08.2016 20.00 FC Gunzwil (2.) - SC Goldau 4:7
Sa, 06.08.2016 18.00 SC Emmen (2.) - SC Goldau 1:2


Kader-Mutationen (Stand 04.07.16)

Zugänge:
Michael Keller (SC Cham), 1986, Mittelfeld
Basil Camenzind (Junioren), 1999, Mittelfeld

Abgänge:
Laurin Meyer, FC Küssnacht a/R (2. Liga)
Zeno Huser, FC Tuggen (Promotion League)

Junioren-Da-Aufstieg

Erfolgreiche Saison für Da-Junioren

Als Abschluss ihrer sehr guten Frühjahrsrunde spielten die Junioren Da des SC Goldau am letzten Samstag gegen ihre Eltern. Es war kein Spiel um Leben und Tod, nein, der Spass stand ganz klar im Vordergrund. Und doch, welcher Vater lässt sich schon gerne von seinem Sohn austricksen oder welche Mutter wird gerne von ihrer Tochter überlaufen? Ganz um Nichts ging es also nicht.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen mit kleinen Vorteilen für die Jungen. Robin L. und Mars erzielten die Tore zur 2:0 Pausenführung.

Zum Glück wurden die Eltern in der Pause wachgerüttelt und Pirmin konnte nach wenigen Minuten den Anschlusstreffer erzielen. Leider gaben die Kids jetzt aber voll Gass und die ältere Garde war sehr stark mit Verteidigen beschäftigt. Arber, Dinah, Robin, Florian und dann noch Pirmin, diesmal aufs eigene Goal erhöhten auf 7:1. Aber die Eltern gaben nicht auf. Monika konnte ein super Zuspiel nur noch einschieben zum 7:2. Noah und Florian machten dann aber alles klar mit ihren Treffern zum 9:2. Im letzten Spielabschnitt zeigten nun die Eltern, dass man nie aufgeben darf und bis zum Schluss kämpfen. So kamen sie durch Silvan und Pirmin noch auf 9:4 ran.

Als Abschluss gab es für alle eine feine Pizza, bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht.

Junioren-Da-Aufstieg Junioren-Da-Aufstieg2

FC Zug 94 - SC Goldau Ea 5:6 (3:1)

In einem recht trägen Spiel neutralisierten sich beide Teams ziemlich lange. Erst nach 20 Minuten vermochte Zug in Führung zu gehen. Diese wurde innert sechs Minuten auf 3:0 ausgebaut. Mit dem Pausenpfiff konnten harmlose Goldauer auf 3:1 verkürzen. In der Pause wurden einige Umstellungen vorgenommen, die Wirkung zeigten. Mit viel mehr Tempo und Drang nach vorne konnte SCG das Spiel bis zur 38‘ ausgleichen. Zug vermochte in der 43‘ nochmals mit 4:3 in Führung zu gehen. Goldau steckte den Rückschlag weg und legte bis zur 53‘ drei Treffer zum 4:6 nach. Beide Teams hatten noch Möglichkeiten zu weiteren Toren. Der Goldauer Sieg war aber nie mehr wirklich in Gefahr. Erst mit dem Schlusspfiff konnte Zug auf 5:6 verkürzen. Über alle anderen Vorkommnisse rund um dieses Spiel legen wir hier den Mantel des Schweigens.

Es spielten: Suter, Amstad, DeTrana, Musliu, Huber, Räber, Kaplan, Flipp, Zumbühl

Trainer:  Huber, Steinegger

SCG_Hauptspielfeld_1

Spendenaktion für Platzerweiterung


Liebe Spender

Dank Eurer grossen Hilfe konnte der SC Goldau den Fussballplatz auf die vom Schweizerischen Fussballverband verlangten Normen vergrössern und zusätzlich die über 20-jährige Lichtanlage erneuern. Damit ist der Spielbetrieb des SC Goldau langfristig gesichert.

Im Namen des SCG danke ich allen Spendern und Frondienstlern für die grosse Solidarität.

Ralf Ehrbar, Präsident SC Goldau


 

SC Goldau vergrössert Spielfeld und erneuert Flutlicht

Die Vorgaben des Fussballverbandes zwingen den SC Goldau, sein Spielfeld zu vergrössern und die Flutlichtanlage zu ersetzen. Unter www.scgoldau.ch/spende ist eine Spendenaktion angelaufen, um die notwendigen finanziellen Mittel zu beschaffen. Am 20. August 2016 soll der neue Platz eingeweiht werden.

scg. Der Fussballverband schreibt für die 1. Liga eine Mindestplatzgrösse von 100 Meter Länge und 64 Meter Breite vor. Auch in den unteren Ligen nimmt der Druck zu, Fussballplätze mit diesen Dimensionen zur Verfügung zu stellen. Das aktuelle Spielfeld Tierpark des SC Goldau unterschreitet dieses Mindestmass sowohl in der Länge als auch in der Breite. Zudem hat der Fussballverband dem SC Goldau nur noch eine Ausnahmebewilligung für die Flutlichtanlage erteilt, weil die in die Jahre gekommene Anlage die notwendige Leuchtkraft nicht aufweist.

Grosse Eigenleistung notwendig
Die Generalversammlung des SCG hat einstimmig beschlossen, die notwendigen baulichen Anpassungen vorzunehmen. Die gesamten Kosten belaufen sich auf rund 300‘000 Franken. Beiträge zugesichert haben bereits die Schwyzer Kantonalbank aus der letztjährigen Jubiläumsaktion, die Gemeinde Arth und der Lotteriefonds. Den grössten Teil der finanziellen Mittel muss der SCG allerdings selber aufbringen. Das geschieht vor allem durch eine breit angelegte Spendenaktion bei Sponsoren, Aktiven, Junioren, Trainern und Vereinsmitgliedern sowie in der breiten Öffentlichkeit. Erfreulicherweise haben bereits einige grössere Sponsoren Beiträge gesprochen. Soweit als möglich werden auch Eigenleistungen in Fronarbeit erbracht.

Eröffnung am Samstag, 20. August
Die Bauarbeiten beginnen unmittelbar nach Abschluss der Fussballsaison anfangs Juni. Mit grossem Einsatz wird es möglich sein, den vergrösserten Fussballplatz und die neue Flutlichtanlage am Samstag, 20. August 2016, mit einer kleinen Feier und einem Heimspiel der 1. Mannschaft einzuweihen.

Spendenaktion im InternetSpendeaktion
Bei seiner Spendenaktion setzt der SC Goldau voll auf das Internet. Für 50 Franken kann jedermann online symbolisch einen oder beliebig viele Quadratmeter des Spielfeldes Tierpark kaufen. Der „Kauf“ der gewünschten Spielfläche erfolgt direkt im Internet. Der Käufer wird mit Name aufgeführt, bei einem Betrag ab 1000 Franken ist auch die Anzeige eines Firmenlogos möglich. Der Zugang zur interaktiven Spendenseite: www.scgoldau.ch/spende

Bei Fragen zum Projekt sowie zu einem evtl. Spendenbeitrag wenden Sie sich bitte an Marcel Gwerder (marcel.gwerder@scgoldau.ch oder 079 503 06 05)

Michael-Keller-160x150

Michael Keller wechselt zum SCG

Der SC Goldau verstärkt sich auf die kommende Saison hin mit Michael Keller. Keller wechselt vom SC Cham auf den Sportplatz Tierpark.

Erfahrener Spieler
Mit Michael Keller wechselt ein Spieler mit grosser Erfahrung zum SCG. Keller spielt seit 2011 bei SC Cham in der 1. Liga. Seine Karriere lancierte Keller jedoch in der Challenge League. Von 2005 bis 2009 spielte Keller beim SC Kriens und dem FC Wohlen in der Challenge League, wo er insgesamt 101 Spiele absolvierte. Danach folgte der Wechsel in die 1. Liga zu Zug 94, wo Keller eine Saison spielte, bevor es über den FC Baden zum SC Cham ging. Der ehemalige U-20 Nationalspieler kann in der Verteidigung oder im Mittelfeld eingesetzt werden, und wird ab Trainingsstart zur neuen Saison zum Kader des SCG gehören.

Laurin Meyer verlässt den SCG
Den SCG verlassen wird Laurin Meyer. Der Mittelfeldspieler war während zwei Saisons auf dem Sportplatz Tierpark tätig. Der SCG bedankt sich bei Laurin Meyer für seinen Einsatz und wünscht ihm für seine sportliche sowie private Zukunft alles Gute.

Michael-Keller-Verabschiedu

Michael Keller wird beim letzten Heimspiel in Cham verabschiedet. Bild: SC Cham

Patrick Frei
SC Goldau Presse

Trainingslager II Tag 3

Die Wein Degustation vor dem Nachtessen läutete einen feucht fröhlichen Abend ein. Zuerst wurde die Hotelbar belagert. Gut ¾ der Mannschaft machte sich später dann auf und machte das Nachtleben von Verona unsicher. Entgegen einiger Erwartungen erschienen am Samstagmorgen jedoch alle pünktlich um 07.30 zum Morgenessen. Die Grösse der Augen war je nach Vorabend allerdings recht unterschiedlich.

Um 09.00 stand dann eine einstündige, lockere Trainingseinheit an. Diverse Spielchen sorgten dabei für Unterhaltung und die Standardschützen durften sich wieder beim Eckball/- Freistossschiessen üben. Ein Teller Spaghetti zum Mittagessen gab allen wieder die nötige Kraft für das Testspiel gegen die zweite Mannschaft des SC Brühl (Kanton SG). Das Spiel konnte man vor allem dank einer starken ersten Halbzeit 3:0 gewinnen. Torschützen waren Ivo Horat und zweimal David Philipp. Auch in der zweiten Hälfte hatte man das Spiel unter Kontrolle und hätte durchaus noch höher gewinnen können.

Das Spiel nahm aber ein unschönes Ende. Beim Gegner verletzten sich gleich zwei Spieler schwerer. Zuerst brach sich ein Verteidiger bei einer unglücklichen (und vor allem unabsichtlichen) Aktion die Nase. Kurz vor Schluss blieb ein Gegenspieler am Kunstrasen hängen und brach sich bei einer Abwehraktion den Fuss. Ein weiterer Beweis, dass die Gesundheit der Spieler sicherlich erste Priorität hat. Der Sieg dürfte trotzdem heute Abend im geeinigten Masse gefeiert werden. Vorher findet aber noch ein Besuch bei einem örtlichen Thermalbad statt. Dies wird allen müden Beinen sicherlich gut tun. Morgen geht es nach dem Frühstück dann wieder zurück ins schöne Goldau und ein durchaus erfolgreiches sowie geglücktes Trainingslager zu Ende gehen. (Abschlussbericht & viele Fotos folgen in Kürze)

Trainingslager II Tag 2

Nach dem anstrengenden Tag waren sämtliche Teilnehmer froh am Donnerstagabend ins Bett zu fallen. Am Freitag erschienen dann alle (bis auf einen Sünder) pünktlich zum Frühstück. Das grosszügige Buffet mundete und so ging’s mit aufgetankten Kräften in die zweite Trainingseinheit. Nach dem Einlaufen stand eine Schussübung an, zuerst waren da ein paar Anlaufschwierigkeiten. Dann aber steigerte sich das Niveau und einige Bälle zappelten im Tor, so wie es dann in der Aufstiegsrunde auch gerne sein dürfte. Es folgte noch ein „Mätchli“ bei dem es emotional zuging aber fussballerisch schon um einiges besser war im Vergleich zum Vortag. Die fehlende Sauce beim Mittagessen führte zwar zu einigen trockenen Münder, sich über schlechtes Essen zu beklagen wäre aber falsch. Im Allgemeinen kann man mit dem modern eingerichteten Hotel bislang zufrieden sein. Nach dem obligaten „Mittagsschlöfli“ standen die dritten und bislang besten eineinhalb Stunden auf dem Platz an. Schon vor dem Training scheffelten einige fleissige Spieler Überstunden. Mit den zur Verfügung stehenden Dummys übten sie sich erfolgreich im Freistoss schiessen. Zu Beginn gab es ein kurzes Einlaufen. Danach wurden Defensive und Offensive in zwei gleich grosse Teams aufgeteilt und es wurde dreimal 20 intensive Minuten gegeneinander gespielt. Disziplin, Teamgeist, Kampf & Einstellung waren über die gesamte Stunde bei beiden Mannschaften perfekt. Es machte allen Spass und im letzten Spiel konnte die Offensive in einem äusserst knappen Spiel den Sieg erringen. Vor dem Nachtessen steht nun eine Wein-Degustation an. Diese wird von Ehrenpräsident Franz Marty gesponsert und dürfte mit viel Freude erwartet werden. Vielen Dank Franz. Am Abend werden dann sicherlich wieder alle so seriös und früh schlafen gehen wie am gestrigen Abend, oder auch nicht…

Trainingslager II Tag 1

Am 04.30 in der Früh erschienen sämtliche Teilnehmer des Trainingslagers 2016 der 2. Mannschaft pünktlich zum Treffpunkt beim Sportplatz Tierpark. Mit dabei: 18 Spieler, darunter drei Verletzte, Trainer & Co-Trainer, Maskottchen Dani Spiess & Glücksbringer Franz Marty. Die Vorfreude und Euphorie war trotz der frühen Uhrzeit gross, zum Teil sogar überschwänglich. Es ging los Richtung Sandrà – einer gemütlichen Feriendestination am Gardasee. Mit Zwischenhalt in Coldrerio und ohne grössere Zwischenfälle kamen die sechs Autos nach gut fünf Stunden an. Nach Ankunft & Einchecken gingen die „Professionellen“ des Teams auf eine erste Platzbesichtigung, der Rest erkundete die Stadt und gönnte sich dabei einen Cappuccino oder Latte Macchiato. Nach dem (feinen) Mittagessen und „Mittagsschläfchen“ stand die erste Trainingseinheit an. Es war das erste Training auf Naturrasen im neuen Jahr und dies war zu Beginn noch zu spüren. Auch die Konzentration war unter der brütenden Sonne (und etwas Schlafmangel) nicht optimal. Der Einsatz stimmte jedoch zu 100%. Nach getaner Arbeit dürfte es am Vorabend nochmals zu einem gemütlichen Ausflug ins Dörfchen kommen bevor nach dem Nachtessen dann für alle die Spiele der Europa League auf dem Plan stehen. Alles in allem ein gelungener Starttag ins Trainingslager. Buona sera a tutti!

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club