Monthly Archives: April 2019

Heimsieg gegen Ibach

SC Goldau Ea – FC Ibach 5:4 (1:2) (3:2) 

Die Spannung vor dem 1. Meisterschaftsspiel der Rückrunde war spürbar. Nach einer guten Vorrunde stiegen die Ea-Junioren des SC-Goldau von der 1. Stärkeklasse in die Elite-Gruppe auf und messen sich jetzt im Frühling mit den besten Teams der Vorrunde (Kriens, Kickers, etc.). Die Unsicherheit, ob man dieser Herausforderung gewachsen ist, war gross. Als wäre die Spannung auf den 1. Saisonmatch nicht bereits genug gewesen, durften sich die Goldauer auch gleich noch gegen Ihre Kollegen vom FC Ibach im Derby beweisen. Die beiden Teams starteten gut ins Spiel. Die Ibächler konnten dank etwas mehr Wille und einem Stellungsfehler unsererseits in der 5. Minute und in der 15. Minute gleich nochmals zum 0:1 bzw. 0:2 einnetzen. Anstatt, dass die Tierpärkeler nun verunsichert oder defensiv standen, drückten sie weiter auf das 1. Saisontor. Nach einem schönen Zusammenspiel erzielten die Goldauer den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2 (17.Minute).

Die Goldauer Boys knüpften im 2. Drittel gleich da an, wo sie nach dem 1. Drittel aufgehört haben. Sie suchten die Offensive und setzten die Ibächler bereits früh unter Druck. In der 36 Minute erzielten die Goldauer durch einen traumhaften Schuss von der Mitte, welcher an die Latte und via Ibächler Torwart ins Tor, den 2:2 Ausgleichstreffer. Die Tierpärkler spürten, dass das 2. Drittel ihr Drittel ist. Durch einen weiteren Weitschuss erzielten die Goldauer in der 39. Minute sogar den erstmaligen Führungstreffer.

Das 3. Drittel starteten die Goldauer Boys wie jedes andere – sie setzten den Gegner früh unter Druck und drückten auf einen weiteren Treffer. Die Ibächler kamen jedoch zu einem Konter und einen anschliessenden Eckball. Bei diesem stellten Sie sich clever an und nutzten unseren Stellungsfehler eiskalt aus und erzielten den 3:3 Ausgleichstreffer (42. Minute). Die Goldauer gaben sich jedoch mit einem Unentschieden nicht zufrieden und drückten weiter. Sie spielten sich eine gute Chance heraus und konnten gekonnt abschliessen. Doch leider gab es nach dem schönen Schuss kein Tor, sondern ein Penalty (Handspiel). Der Schütze zeigte starke Nerven und verwandelte den Penalty souverän zum 4:3 (47. Minute). Die Partie war weiter ziemlich schnell und die beiden Teams schenkten sich gar nichts. In der 56. Minute konnten die Goldauer jedoch einen gefährlichen Konter lancieren und netzten den Ball schlussendlich zum 5:3 ein. Es schien so, als wären die 3 Punkte schon ziemlich sicher bei den Goldauern. Doch die Ibächler gaben sich noch immer nicht geschlagen und erzielten in der 60.Minute durch einen schönen Weitschuss den Anschlusstreffer zum 5:4. Wenige Sekunden später verletzte sich noch der Goldauer Torhüter. Anschliessend musste Nik ins Tor. Er hat über den ganzen Match bereits auf jeder Position gespielt. Die Zuschauer und Trainer machten die Spieler mit Ihrer Nervosität zusätzlich hektisch. Die Goldauer mussten nun nochmals viel Kampf zeigen und umso grösser war anschliessend die Freude, als der Schiedsrichter die Partie endlich abpfiff. Sie durften sich anschliessend gegenseitig mit etwas Musik und einer kleinen Sauna feiern.

Aufstellung: Büeler Janis, Prenaj Domenik, Lischer Janis, Rickenbach Till, Kaufmann Dario, Pfenniger Ivo, Eichhorn Nik, Soyöz Ediz, Habtom Natnael. – Trainer: Kamer Peter, Sommaruga Luca. Torschützen: Kaufmann Dario (2x), Eichhorn Nik (2x), Soyöz Ediz

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club