Monthly Archives: April 2019

IMG_20190412_183538_1

Trainingslager Junioren Ba

Die Vorfreude auf das Trainingslager war seit Monaten spürbar. Vergangenen Donnerstag starteten die Junioren Ba-Mannschaft des Sport-Club-Goldau in das Abenteuer Fussball-Trainingslager in Italien. Frühmorgens machte sich die 19-köpfige Equipe auf, Richtung Cattolica. Die Anreise mit dem Car verlief gemütlich und zeitlich nach Plan. Bereits am späten Donnerstag-Nachmittag konnte die erste Trainingseinheit bei sommerlichem Wetter und besten Bedingungen durchgeführt werden. Die folgenden Tage waren bestimmt durch Trainings, Essen, Beachen und Beisammensein. Mit jedem Tag wurden die Beine schwerer und der Kopf etwas müder. Der tolle Teamspirit spürte man jeden Tag aufs Neue. Was ohnehin innerhalb dieser Mannschaft schon aussergewöhnlich gut vorhanden ist, konnte während diesen Tagen noch weiter gefestigt und ausgebaut werden. So war sicher auch das gemeinsame schwimmen im Meer bei ziemlich frischen Wassertemperaturen ein Beispiel dafür. Leider musste sich kurzerhand ein Junior vor der Abreise krankheitsbedingt abmelden, ansonsten war die komplette Mannschaft im Trainingslager dabei. Gratulation!

Mit insgesamt fünf Trainingseinheiten und dem abschliessenden Freundschaftsspiel waren die Tage klar von Fussball und tollem Wetter geprägt. So konnten auch einige Spielsituationen trainiert werden, die es nun gilt in der Meisterschaft umzusetzen. Dazu gab es gegen Ende des Trainingslagers bereits die erste Möglichkeit. Beim Freundschaftsspiel gegen einen A-Junioren Gegner des FC Dielsdorf, dominierte der SCG trotz müden Beinen bereits von Beginn weg. Einige schöne Spielszenen fanden den Weg ins Spiel des SCG und die Tore vielen nach schönen Kombinationen. So gewann der SCG das Spiel verdient mit 8:3, was dann sicher auch positiv zum letzten gemütlichen Abend beigesteuert hat.

Die Rückreise am Montag verlief dann wiederum nach Plan, d.h. es war von Beginn weg klar, uns im Osterstau wiederzufinden. Dass dann die Grenzpolizei von Chiasso noch Zeit fand, uns zu ihrer Basis zu eskortieren und im Grossaufgebot – mit Hund – als Verdächtige zu klassieren, war nicht wirklich eingeplant. Nach erster Ungewissheit unsererseits waren wir dann froh, merkte man ihrerseits doch auch, dass unsere einzige Ladung Fussbälle und verschwitze Kleider waren. Was dann auch mit einem Schmunzeln ihrerseits für uns feststellbar war. Somit konnten wir das Trainingslager mit einigen Anekdoten und gesunden Spielern am Montagabend wieder mit der Ankunft in Goldau beenden. Viele solcher und auch nicht genannten Highlights sind sicher schöne Erinnerungen, welche die Jungs noch viele Jahre mit sich herumtragen werden.

Die Junioren bedanken sich bei den Sponsoren, welche uns finanziell im Trainingslager unterstützt haben. Herzlichen Dank dem club333 und der Juniorenkommission des Sport Club Goldau.

Zur Bildergalerie

SCG Logo

72. Generalversammlung des SC Goldau

An der 72. Generalversammlung wurde Reto Bisang als neuer Präsident des Sport Club Goldau gewählt. Desweitern gab es einen weiteren Wechsel im Vorstand und gewisse Anpassungen der Statuten. pza. 

Statutenänderungen
Die Generalversammlung hat am 23. April 2019 entschieden, dass das Vereinsjahr des SC Goldau neu jeweils vom 1. Juli bis 30. Juni laufen soll. Bis anhin richtete sich dieses nach dem Kalenderjahr. Weiter gab es kleine unwesentliche Anpassungen der Statuten.

SC Goldau mit gutem Geschäftsjahr 2018
Das Vereinsjahr 2018 wurde mit einem Gewinn abgeschlossen. Finanzchef Erwin Zurfluh erläuterte die Jahresrechnung. Die Buchhaltung wurde von den Revisoren Evi Schmid, Fabian Elmiger und Pius Imholz stichweise kontrolliert und für korrekt befunden. Die Generalversammlung stimmte der Jahresrechnung ohne Gegenstimme zu und erteilte dem Vorstand die Decharge.

Auch das vom Finanzchef vorgeschlagene Budget für das Jahr 2019 wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen.

Zwei Änderung im Vorstand
Unter dem Traktandum “Wahlen” wurden Reto Bisang als neuer Präsident des Sport Club Goldau gewählt. Reto Bisang ersetzt den abdankenden Präsidenten Ralf Ehrbar. Im Ressort Presse kommt Patrick Frei nach zwei Jahren wieder zurück in den Vorstand und ersetzt den ausscheidenden Pascal Zahler. Die beiden Vorstandsmitglieder Samuel Bättig (Sponsoring – für 1 Jahr) und Oli Flückiger (JUKO-Präsident) wurden wiedergewählt.

Der neu gewählte Präsident Reto Bisang erläuterte in seiner Ansprache, warum er die Herausforderung als neuer Präsident annimmt. Allem voran stellte er die äusserst familiäre Vereinskultur in den Vordergrund. Nicht nur neben dem Platz ist diese deutlich zu spüren, sondern auch im Kader der 1. Mannschaft. Es ist bemerkenswert, dass dieser Verein mit so vielen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs in der 1. Liga classic mithalten kann. Abschliessend erwähnte er, dass er über das ihm entgegengebrachte Vertrauen unglaublich erfreut ist und vollen Einsatz für den Verein geben wird – ganz nach dem Moto «gemeinsam können wir alles schaffen».

Ehrenpräsident Franz Marty hielt eine Laudatio über den abdankenden Ralf Ehrbar. Er betonte das unermüdliche Engagement, welches Ralf Ehrbar in seinen 14 Jahren als Präsident des Sport Club Goldau an den Tag gelegt hat. Unter der Führung von Ralf Ehrbar ist der SC Goldau extrem gewachsen und zu einer grossen Familie geworden.

Ehrenpräsident
Ralf Ehrbar (abdankender Präsident)

Ehrenmitglied
Denise Schuler (Vorstand des Club 333),
Cornel Dettling (Austritt vom Vorstand des Club 333),
Peter Riebli (Betreuer der 1. Mannschaft)

Freimitglieder
Simon Krienbühl (3. Mannschaft)
Philipp Zürcher (3. Mannschaft)

Heimsieg gegen Ibach

SC Goldau Ea – FC Ibach 5:4 (1:2) (3:2) 

Die Spannung vor dem 1. Meisterschaftsspiel der Rückrunde war spürbar. Nach einer guten Vorrunde stiegen die Ea-Junioren des SC-Goldau von der 1. Stärkeklasse in die Elite-Gruppe auf und messen sich jetzt im Frühling mit den besten Teams der Vorrunde (Kriens, Kickers, etc.). Die Unsicherheit, ob man dieser Herausforderung gewachsen ist, war gross. Als wäre die Spannung auf den 1. Saisonmatch nicht bereits genug gewesen, durften sich die Goldauer auch gleich noch gegen Ihre Kollegen vom FC Ibach im Derby beweisen. Die beiden Teams starteten gut ins Spiel. Die Ibächler konnten dank etwas mehr Wille und einem Stellungsfehler unsererseits in der 5. Minute und in der 15. Minute gleich nochmals zum 0:1 bzw. 0:2 einnetzen. Anstatt, dass die Tierpärkeler nun verunsichert oder defensiv standen, drückten sie weiter auf das 1. Saisontor. Nach einem schönen Zusammenspiel erzielten die Goldauer den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2 (17.Minute).

Die Goldauer Boys knüpften im 2. Drittel gleich da an, wo sie nach dem 1. Drittel aufgehört haben. Sie suchten die Offensive und setzten die Ibächler bereits früh unter Druck. In der 36 Minute erzielten die Goldauer durch einen traumhaften Schuss von der Mitte, welcher an die Latte und via Ibächler Torwart ins Tor, den 2:2 Ausgleichstreffer. Die Tierpärkler spürten, dass das 2. Drittel ihr Drittel ist. Durch einen weiteren Weitschuss erzielten die Goldauer in der 39. Minute sogar den erstmaligen Führungstreffer.

Das 3. Drittel starteten die Goldauer Boys wie jedes andere – sie setzten den Gegner früh unter Druck und drückten auf einen weiteren Treffer. Die Ibächler kamen jedoch zu einem Konter und einen anschliessenden Eckball. Bei diesem stellten Sie sich clever an und nutzten unseren Stellungsfehler eiskalt aus und erzielten den 3:3 Ausgleichstreffer (42. Minute). Die Goldauer gaben sich jedoch mit einem Unentschieden nicht zufrieden und drückten weiter. Sie spielten sich eine gute Chance heraus und konnten gekonnt abschliessen. Doch leider gab es nach dem schönen Schuss kein Tor, sondern ein Penalty (Handspiel). Der Schütze zeigte starke Nerven und verwandelte den Penalty souverän zum 4:3 (47. Minute). Die Partie war weiter ziemlich schnell und die beiden Teams schenkten sich gar nichts. In der 56. Minute konnten die Goldauer jedoch einen gefährlichen Konter lancieren und netzten den Ball schlussendlich zum 5:3 ein. Es schien so, als wären die 3 Punkte schon ziemlich sicher bei den Goldauern. Doch die Ibächler gaben sich noch immer nicht geschlagen und erzielten in der 60.Minute durch einen schönen Weitschuss den Anschlusstreffer zum 5:4. Wenige Sekunden später verletzte sich noch der Goldauer Torhüter. Anschliessend musste Nik ins Tor. Er hat über den ganzen Match bereits auf jeder Position gespielt. Die Zuschauer und Trainer machten die Spieler mit Ihrer Nervosität zusätzlich hektisch. Die Goldauer mussten nun nochmals viel Kampf zeigen und umso grösser war anschliessend die Freude, als der Schiedsrichter die Partie endlich abpfiff. Sie durften sich anschliessend gegenseitig mit etwas Musik und einer kleinen Sauna feiern.

Aufstellung: Büeler Janis, Prenaj Domenik, Lischer Janis, Rickenbach Till, Kaufmann Dario, Pfenniger Ivo, Eichhorn Nik, Soyöz Ediz, Habtom Natnael. – Trainer: Kamer Peter, Sommaruga Luca. Torschützen: Kaufmann Dario (2x), Eichhorn Nik (2x), Soyöz Ediz

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club