Monthly Archives: April 2017

FC Brunnen – SC Goldau Ea 2:5 (0:2)

Die beiden Teams trafen sich auf Augenhöhe. Goldau wusste, dass sie das Tempo hochhalten mussten. Mit zunehmender Spieldauer würde Brunnen Probleme bekommen. Gesagt, getan! Es entwickelte sich eine interessante 1. Hälfte, mit dem besseren Ende für den SCG. Die 0:2 Führung ging in Ordnung. Nach der Pause folgte ein wahres Powerplay der Gäste. Brunnen musste sich mit Händen, Füssen und der Torumrandung in allen Variationen gegen einen weiteren Treffer wehren. Die Goldauer Chancen hätten für zwei Spiele gereicht. Die Kugel wollte den Weg ins Tor einfach nicht antreten. Nun passierte, was im Fussball immer passiert. In der 55‘ konnte der FCB auf 1:2 verkürzen. Es war erst der zweite Torschuss nach der Pause für das Heimteam! Jetzt bewahrheitete sich die Voraussage der Trainer. Brunnen brach ein. Sie zollten dem Tempo der Goldauer ihren Tribut. Mit drei Toren in drei Minuten (56‘/57‘/58‘) entschieden die Gäste das Spiel für sich. Der zweite Treffer für Brunnen fiel mit dem Schlusspfiff, als Goldau den Spielbetrieb bereits eingestellt hatte. Der SCG war über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft. Sie zeigten tolle Spielzüge und viel Zug aufs Tor. Brunnen wurde zu langen Bällen in die Spitze gezwungen. Unsere Defensivjungs(Alaba,Boateng,Lahm und Neuer), die teilweise einen Kopf kleiner als ihre Gegner waren, liessen aber nichts anbrennen. Sie zeigten dem FCB wer der Chef auf dem Platz ist.

Es spielten: Musliu, Hasler, Hess, Weiler, Eichhorn, Walker, Huber, Kaplan, Flipp, Kaufmann, Werder

Trainer: Steinegger, Huber

SC Goldau Juniorinnen B/9 – FC Adligenswil 4:2 (2:1)

Wer hätte das gedacht, die Juniorinnen B/9 des SC Goldau grüssen nach zwei Runden von der Tabellenspitze. Das muss man einfach geniessen. Am letzten Samstag war es kein einfaches Spiel in Goldau, gegen die Adligenswilerinnen bestritt man das erste Freundschaftsspiel in diesem Frühling und leitete die Erfolgsserie ein. Die Gäste wollten sich für diese Niederlage revanchieren, es gelang ihnen aber nicht.

Goldau versuchte wie in den letzten Spielen von Anfang an Druck zu machen und in Führung zu gehen. Dies gelang ihnen, Sarah faste sich ein Herz und zog aus der zweiten Reihe ab, der Goali hatte bei diesem schönen Briefkastentor keine Chance. Adligen spielte aber mit und konnte in der 19 Minute ausgleichen. Kurz vor dem Pausenpfiff kombinierten Petra und Alina sich herrlich durch die Abwehr der Gäste und Alina krönte den Bilderbuchangriff mit dem Führungstor.

In der zweiten Hälfte war es wieder Alina die ihre Scorerqualitäten unter Beweis stellte. Sie traf in der 62 und 70 Minute. Kurz vor Schluss gelang Adligenswil noch der Anschlusstreffer, aber am 4:2 Sieg der Goldauerinnen konnten sie nichts mehr ändern.

Goldau hat in diesem Spiel einmal mehr gezeigt, wie man den Gegner mit schönem Doppelpassspiel ausnehmen kann und die drei Punkte bleiben verdient in Goldau. Weiter geht es am nächsten Donnerstag um 19.45 Uhr, noch einmal zu Hause.

Es spielten: Fabienne Suter, Mia Belser, Sabrina Theiler, Sarah Horath, Fllanza Llolluni, Petra Suter, Ronja Ziswiler, Sina Sattler, Caroline Schuler, Alina Marty, Tanisha De Marco, Nadine Imhof, Jasmin Hess, Lea Schwaller

Trainer: Nora Tagnesi, Monika Suter

SC Goldau Ea – FC Hünenberg 9:2 (3:1)

Das Abtasten dauerte gut zehn Minuten. Dann hatten die Gäste genug gesehen und eröffneten mit dem 0:1 das Score. Das war genau richtig für den SCG. Nun waren die Jungs wach und übernahmen das Kommando. Das 1:1 folgte schon in der 11‘. Ab diesem Zeitpunkt brauchte man sich um die Goldauer keine Sorgen mehr zu machen. Von Minute zu Minute wurde das Team dominanter. Chancen für die Hünenberger waren eine Seltenheit. Bis zur 23‘ baute Goldau die Führung auf 3:1 aus. Nach der Pause fehlten dem FCH die Ideen völlig. Der Torhüter hatte die meisten Ballkontakte und brachte die Bälle lang in die Mitte. Für den SCG wahrlich keine Herausforderung. In der Folge erhöhte Goldau das Resultat kontinuierlich. Die Tierpärkler waren aggressiver und lauffreudiger als die Zuger. So hatten sie praktisch immer den 1. Ball und konnten ihre Kombinationen starten. Bis zur 56‘ wurde die Führung verdient auf 9:1 ausgebaut, ehe den Gästen noch der 2. Treffer gelang.

Es spielten: Musliu, Hasler, Tola, Weiler, Eichhorn, Walker, Huber, Kaplan, Flipp, Kaufmann, Werder

Trainer: Steinegger, Flipp

SC Goldau Juniorinnen B/9 – FC Willisau 6:3 (2:2)

Gespannt und voller Motivation marschierten die Juniorinnen B/9 des SC Goldau am letzten Samstag bei super Fussballwetter auf den Goldauer Rasen. Das erste Meisterschaftsspiel stand auf dem Programm. Würde man den Gegner wie in den bisherigen Freundschaftsspielen dominieren?

Ja, aber es war ein schweres Spiel. Nach 11 Minuten jubelte Goldau zum ersten Mal, Caroline traf auf Vorarbeit von Dinah. Leider konnte Willisau 10 Minuten später ausgleichen und in der 30 Minute sogar 1:2 in Führung gehen. Zum Glück konnte Dinah kurz vor der Pause, etwas entgegen dem Spielverlauf, ausgleichen.

Nach dem Pausentee legte Willisau erneut vor und spätestens jetzt wusste Goldau, dass sie noch einen Gang höher schalten müssen, um hier zu Punkten. Dies taten sie. Sarah brachte eine herrliche Flanke zur Mitte und Lea schoss ihr erstes, viel umjubeltes Tor. Kurz darauf wurde Dinah von Alina mustergültig eingesetzt und diese traf zum zweiten Mal. Und schon führte Goldau wieder. Die letzten zwanzig Minuten gehörten dann ganz klar dem Heimteam. Zuerst traf Caroline nochmal und zum Schluss war es wieder Alina, die ihr Spielmacher Eigenschaften super aufs Feld brachte, und wiederum Dinah herrlich einsetzte. Mit 6:3 ist dem Goldauer Juniorinnenteam der Start in die Meisterschaft tiptop gelungen. Mit einer geschlossenen Teamleistung und vollem Einsatz konnten sie den Gegner in die Knie zwingen. Weiter geht es am 22. April, wieder zu Hause und hoffentlich wieder mit so vielen treuen Fans.

Es spielten: Fabienne Suter, Mia Belser, Sabrina Theiler, Daria Kamer, Fllanza Llolluni, Alina Marty, Nadine Imhof, Caroline Schuler, Dinah Sidler, Sarah Horath, Jasmin Hess, Sina Sattler, Lea Schwaller

Trainer: Nora Tagnesi, Heidi Inderbitzin, Monika Suter

Freundschaftsspiele Juniorinnen B/9

FC Adligenswil – SC Goldau Juniorinnen B/9 2:3 (1:1)

Als Vorbereitung auf die neue Saison spielten die Juniorinnen B/9 des SC Goldau zwei Freundschaftsspiele. Zuerst reisten sie nach Adligenswil. Die Anspannung war gross, wie wird man in die zweiten Saisonhälfte starten?

Gut, sehr gut sogar, bereits nach 2 Minuten jubelten die Goldauerinnen, Dinah traf zum 0:1. Leider konnte Adligen 20 Minuten später ausgleichen. Bis zur Pause fielen keine Tore mehr, Goldau hatte aber klar mehr vom Spiel.

Auch nach der Pause ging es im gleichen Stiel weiter, die Gäste machten das Spiel, hatten ihre Chance und sie waren nicht mehr immer so unter Druck wie im letzten Herbst. Dinah, die unermüdliche Kämpferin im Sturm von Goldau, erhöhte mit ihren beiden Toren zum 1:3. Ausser einer kleinen Resultat Kosmetik, gelang dem Heimteam nichts mehr und die Goldauer Girls durften ihr erstes Spiel in diesem Frühling gewinnen.

 

SC Nebikon – SC Goldau Juniorinnen B/9 2:3 (0:1)

Eine Woche später ging es nach Nebikon. Gegen dieses Team feierten die Goldauerinnen im letzten Herbst ihren ersten Sieg. Und auch dieses Mal durften sie als Sieger vom Platz. Wie im ersten Spiel legte Dinah, nach 12 Minuten vor. Bis zur Pause blieb es beim 0:1, wobei auch Nebikon zu seinen Chancen kam.

In der zweiten Hälfte konnte das Heimteam das Spiel drehen, in der 60 und 62 Minute gelangen ihnen 2 Tore. Zum Glück erwachte Goldau nun wieder und erneut war es Dinah die ausgleichen konnte. Ein Unentschieden wäre wohl der gerechte Schlussstand gewesen, aber 8 Minuten vor Schluss traf Dinah erneut und auch dieses Spiel endete mit 2:3.

Zwei Siege zum Auftakt in die neue Saison, dass stimmt sehr zuversichtlich und man hat in Goldau seine Arbeit während der Winterpause gemacht. Am nächsten Wochenende geht es mit dem ersten Punktespiel zu Hause gegen Willisau richtig los. Hoffentlich mit dem ersten Heimsieg für die Goldauerinnen.

Es spielten: Fabienne Suter, Mia Belser, Sabrina Theiler, Jasmin Hess, Nadine Imhof, Fllanza Llulluni, Tanisha De Marco, Alina Marty, Sarah Horath, Daria Kamer, Petra Suter, Caroline Schuler, Sina Sattler, Lea Schwaller, Ronja Ziswiler, Dinah Sidler

Trainer: Nora Tagnesi und Monika Suter

Banner-hoch

Vereins-Challenge – deine Stimme zählt!

Seit 2015 sind WWZ und Quickline mit einem Shop in Goldau präsent. Nun wird aus über 350 Vereinen in der Region der Gewinner für die WWZ/Quickline Vereins-Challenge gesucht. Der Sport Club Goldau ist unter den Teilnehmenden und ist auf Deine Stimme angewiesen.

Banner-quer-kleinDer Verein, welcher am 1. Mai 2017 um 12.00 Uhr die meisten Stimmen zusammen hat, gewinnt einen schönen Zustupf in die Vereinskasse. Unter allen Votern wird zudem ein brandneues iPhone 7 verlost.

Deine Stimme zählt! Wir danken dir für deine Teilnahme.
zum Voting

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club