Monthly Archives: März 2015

schiedsrichter

Jahresrückblick Schiedsrichter

Es ist zwar eine Binsenwahrheit, doch deren Richtigkeit wird täglich unter Beweis gestellt: Ohne Schiedsrichter würde kein Fussballspiel stattfinden. Deshalb betreibt der SC Goldau auch im Schiedsrichterwesen eine kontinuierliche und gezielte Nachwuchsarbeit.

Ich als Schiedsrichter-Verantwortlicher des SC Goldau freue mich denn auch besonders, dass ei­nige junge ehemalige oder immer noch aktive Fussballer die Herausforderung Spielleiter annehmen und sich auch später für die Ausbildung zum Schiedsrichter zur Verfügung stel­len. Zusammen mit erfahrenen und altgedienten Spielleitern und Schiedsrichtern bilden wir eine starke Truppe, die einerseits die sportliche und faire Durchführung der Juniorenspiele in Goldau gewährleistet und andererseits den Sportclub auf anderen Plätzen würdig vertritt.

Aufgrund der Anzahl schiedsrichterMannschaften, die der SCG im Sommer dem IFV gemeldet hat, war der SCG auf sieben Schiedsrichter angewiesen, um keine Bussen zu bezahlen. Momentan kön­nen wir auf acht Vereinsmitglieder zurückgreifen, die Wochenende für Wochenende im Dienste des SC Gol­dau auf den Fussballplätzen des IFV als Schiedsrichter und/oder Inspizient ihren Mann stellen. Es sind dies:

  • Nemanja Cvisic (neu 4. Liga)
  • Astrit Palushaj (5. Liga)
  • Liridon Krasniqi (neu 4. Liga)
  • Alain Ehrbar (4. Liga)
  • Miroslav Knezevic (4. Liga)
  • Albijand Fazlija (5. Liga)
  • Werner Hardegger (4. Liga und Inspizient)
  • Cornel Wiget (Instruktor und Inspizient)

Rückblick 2014
Aufgrund guter Leistung im Frühjahr hat sich Nemanja Cvisic im Sommer die 4. Liga-Qualifi­kation erworben. Ihm gefolgt ist Liridon Krasniqi, der im Herbst die 4. Liga-Qualifikation ge­schafft hat und ebenfalls in dieser Liga pfeifen wird. Bravo Nemi und Liri. Ich wünsche euch viel Glück und spannende Spiele in der höheren Liga!

Zum neuen Schiedsrichterkurs im Frühling 2015 konnte ich drei Spielleiter melden, wobei nur zwei, Lukas Wilhelm und Isuf Krasniqi, daran teilnehmen können. Dies weil der Fussballver­band nur 25 Ausbildungsplätze pro Kurs anbietet! Der dritte Kandidat (Sindrit Hani) ist auf der Warteliste und wird im Herbst den Schiedsrichterkurs für den SCG absolvieren.

Im Kinderfussball (F, E und D-Junioren) konnten wir im November 2013 die ganze A-Junio­ren Mannschaft zu Spielleiter ausbilden. Es konnten aber im letzten Jahr nicht alle einge­setzt werden. Folgende Spielleiter pfiffen 68 Spiele und drei F-Turniere: Luan und Isuf Krasniqi, Egzon Veliju, Manuel Dober, Toni Bürgler, Thomas Reichlin, Sindrit Hani, Bujar Ali, Jan Beeler, Sinan Celebi und Lukas Wilhelm.

Ab letzten Sommer entlastete mich Nemi Cvisic in der Betreuung der Spielleiter. Thomas Reichlin gab im Sommer leider seinen Rücktritt als Spielleiter, aber dieser Abgang konnte durch Lukas Wilhelm kompensiert werden. Nemi Cvisic und ich beobachteten die Spielleiter und stellten fest, dass die Spielleitungen gut bis sehr gut geleitet wurden. Allen Spielleitern gebühren dafür ein Bravo und ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz zugunsten der jüngsten Vereinsmitglieder. Aber auch vereinsintern, am traditionellen SCG-Hallenturnier, standen unsere Schiedsrichter und Spielleiter im Einsatz.

Als Dank für ihren Einsatz konnten im abgelaufenen Jahr alle Schiedsrichter und Spielleiter ein neues Dress entgegen­nehmen und wurden zu einem Jahresessen eingeladen. Für diese Geste und die tolle Unter­stützung möchte ich dem Vorstand und allen Funktionären des SC Goldau recht herzlich danken.

Werner Hardegger, Schiedsrichter und Spielleiterverantwortlicher des SCG

front

Winterevent club333

In regelmässigem Abstand führt der club333, die Gönnervereinigung des SC Goldau, Anlässe in der Region durch. An Samstag, 14. März, trafen sich 24 Mitglieder zum Winterevent auf dem Stoos.

Mit dem Car ging es an diesem Samstagmorgen um 08.45 Uhr in Richtung Talstation Schlattli. Mit der ehrwürdigen Standseilbahn ging es hoch ins Skigebiet. Bis zum Mittag war freies Skifahren, Snowboarden, Schlitteln oder Wandern angesagt. Das Wetter zeigte sich bis dahin von seiner besten Seite. Kurz vor Mittag luden Vereinsmitglied Reto Bisang und Präsident Adi Nafzger zu einem kleinen Apéro beim Skilift Sternegg ein. Das Mittagessen wurde dann wieder individuell eingenommen, ob nun auf 1’922 m ü. M. im Gipfelrestaurant Fronalpstock oder auch etwas weiter unten im Skihaus Ibach.

Am Nachmittag wurde das Wetter zusehends schlechter. Trotzdem wagte sich eine stattliche Truppe nochmals auf die Ski und versuchten sich sogar auf der Franz Heinzer-Rennpiste. Ist das Wetter schlecht, gibt es zum Glück noch die Sportart „Aps-Ski“ und so traf man sich gegen 16:30 Uhr in der Mosi-Bar, um sich auf ein weiteres Highlight einzustimmen – den Fondueplausch im Restaurant Balmberg. Gegen 22.00 Uhr endete dieser gemütliche Tag. Abschliessend ging es mit dem Car wieder zurück nach Goldau.

Alle Mitglieder bedankten sich beim Vorstand des club333 für diesen Winterplausch. Ein spezieller Dank geht an das Event-Team, welches diesen gelungenen Tag organisierte. Bilder zu diesem Anlass findest Du hier.

Interessierst auch Du Dich für die Aktivitäten des club333? Weitere Informationen findest Du hier.

 

Die B-Junioren von Trainer Marcel Theiler gingen am Sonntag erfolgreich auf Torejagd.

Dritter Rang für die C- und B-Junioren

Erfolgreicher Auftritt der C und B-Junioren des Sportclubs Goldau an der Kantonalen J+S Hallenmeisterschaft der Junioren in Buttikon. Im jeweils kleinen Final wurde am Samstag und am Sonntag der dritte Rang erreicht.

Von Marcel Theiler

Am Samstag reisten die C-Junioren am frühen Morgen nach Buttikon, um mit anderen Vereinen des Kantons Schwyz den diesjährigen Hallenmeister im Fussball zu ermitteln. Total 14 Mannschaften haben sich dafür angemeldet. Nach etwas Mühe im Startspiel waren die Jungs nun warmgespielt und zeigten einen angriffigen Fussball. Sämtliche sechs Spiele konnten in der Gruppenphase gewonnen werden. Somit führte man die Gruppe 1 mit sechs Siegen aus sechs Spielen an und qualifizierte sich souverän für den Halbfinal. Im Halbfinal traf man auf den FC Einsiedeln aus der Gruppe 2. Nach gutem Start kam man immer wieder vor dem eigenen Tor unter Druck, und plötzlich lag der Ball im eigenen Kasten. Wenn man die Tore nicht schiesst, bekommt man sie dann selber. Kurze Zeit später erhöhte der FC Einsiedeln auf 0:2. Dies war auch der Schlussstand, und die Finalträume mussten begraben werden. Im anschliessenden kleinen Final zeigte man nochmals eine abgeklärte Leistung und siegte mit 1:0 gegen den FC Freienbach. Somit wurde man in der Schlussrangliste auf dem guten dritten Rang geführt.

Nun waren am Sonntag die älteren Junioren an der Reihe. Beim Turnier der Junioren B waren total zwölf Mannschaften im Einsatz. Im ersten Spiel hiess der Gegner FC Buttikon. Obwohl man auf dem Platz stand, war man in diesem Spiel nicht wirklich angekommen. In einer mässigen Partie verlor man das Startspiel mit 0:2. Somit war man nun gefordert, wollte man nicht schon nach der Gruppenphase die Rückreise antreten. Es wurde mit mehr Einsatz und vor allem mit mehr Cleverness gespielt. Die vier nächsten Partien konnten alle erfolgreich umgesetzt werden, und so konnte man sich als Gruppenzweiter für den Halbfinal qualifizieren. Im Halbfinal traf man auf die Spielgemeinschaft Schwyz/Ibach. Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager war die SG Schwyz/Ibach am Ende zu stark, und man musste die Finalhoffnungen mit einem 2:5 begraben. Im anschliessenden kleinen Final traf man wieder auf den FC Buttikon, an den man nicht gute Erinnerungen aus dem Startspiel hatte. Nun zeigte man aber nochmals eine tolle Leistung und konnte dieses Spiel mit 6:1 gewinnen. Somit wurden auch die Junioren B auf dem guten dritten Schlussrang geführt.

In der Kombiwertung (Vereinsrangliste Junioren-C- und -B-Mannschaften zusammen nach Rangpunkten) wurde man hinter dem FC Tuggen auf dem guten zweiten Platz klassiert und durfte einen finanziellen Betrag für die Mannschaftskassen mit nach Hause nehmen.

Die C-Junioren schnürten die Turnschuhe am Samstag und erreichten den 3. Platz.

Die C-Junioren schnürten die Turnschuhe am Samstag und erreichten den 3. Platz.

Die B-Junioren von Trainer Marcel Theiler gingen am Sonntag erfolgreich auf Torejagd.

Die B-Junioren von Trainer Marcel Theiler gingen am Sonntag erfolgreich auf Torejagd.

 

gotthard

Generalversammlung 2015

Am Donnerstag, 9. April 2015 um 20.00 Uhr, findet im Restaurant Gotthard in Goldau die Generalversammlung des SC Goldau statt.

Die Einladung an die Mitglieder des SC Goldau wird demnächst verschickt.

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club