Monthly Archives: August 2014

Untitled

Neue Saison, neues Erscheinungsbild

Mit dem Start in die neue Fussballsaison 2014/15 tritt der Sportclub Goldau in einem völlig neuen Erscheinungsbild auf. Der Arther Grafiker Silvio Ketterer hat mit seinem Konzept eine frische und einheitliche visuelle Sprache für den Verein geschaffen.

Der SCG – ein Traditionsverein
Der 1946 gegründete Sport Club Goldau hat sich im Laufe der Zeit zum grössten Verein der Gemeinde Arth entwickelt. Die mittlerweile 68-jährige Fussballkultur wird auch im Jahre 2014 gepflegt. Seit dem Gründungsjahr hat der SCG eine bewegte Geschichte hinter sich. Nach vielen Höhen und Tiefen in sportlicher, wie auch in baulicher Hinsicht, kann der Sportclub heute auf erfolgreiche Aktivmannschaften sowie auf eine zeitgemässe Infrastruktur zurückgreifen. Mit dem neuen, zeitgemässen Erscheinungsbild – ohne die Clubtradition zu vernachlässigen – sind die Goldauer Fussballer nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Spielfeld bestens für die Zukunft gerüstet.

Druck

Der Ball und die magische Linie als grafische Elemente
Die Farben Rot und Gelb sind dem Goldauer Wappen entnommen und waren auch die bestehenden Clubfarben des SCG. Die bestehenden Farben wurden jedoch leicht angepasst, damit sie hochwertiger erscheinen. Das Logo symbolisiert einen Ball, der über die Torlinie rollt; der magische Moment des Fussballs. Mit den roten und gelben Farbflächen als Gestaltungselemente erhält das neue Logo eine Dynamik, wirkt innovativ und modern.

 

SONY DSCEin einheitliches und unverkennbares Erscheinungsbild
Das neue Logo und die Gestaltungselemente finden sich in sämtlichen Drucksachen, Fanartikeln sowie in der Stadionbeschriftung wieder. Damit hat Silvio Ketterer einen einheitlichen Vereinsauftritt geschaffen, der sowohl für die Fussballer, die Besucher als auch für das sonstige Publikum die Identität des Traditionsvereins stärkt und motiviert. Das gesamte Stadion wurde auf der Innenseite in gelb-rot gehalten und kleine – aber nicht zu verachtende – Details wie die gesamte neue Beschriftung, machen aus dem Stadion Tierpark einen unverkennbaren Ort, wo sich Jung und Alt treffen und heimisch fühlen.

www.scgoldau.ch – komplett neu und zeitgemäss
Mit dem neuen Erscheinungsbild wurde auch die bestehende Website umgestaltet und auf die neuesten Anforderungen angepasst. Die neue Homepage besticht durch eine klare, übersichtliche Struktur, viel Weissraum für die gute Lesbarkeit sowie durch ansprechendes Bildmaterial. Selbstverständlich wurde auch online alles nach dem neuen Corporate Design umgesetzt. Besucherinnen und Besucher finden rasch und einfach, wonach sie suchen und erhalten Aktualitäten sowie fundierte Informationen zum Vereinsleben mit wenigen Klicks. Die neue Website ist gleichzeitig auch mobilefähig für alle gängigen Smartphones, sodass der Sportclub Goldau auch unterwegs immer mit dabei ist.

Stadion Tierpark – ein Ort für den Nachwuchs
Die Junioren sind die Zukunft des Vereins. Von den Kickis über die F- bis zu den A-Junioren kicken mittlerweile über 230 Juniorinnen und Junioren in 15 Teams für den SC Goldau. Der Verein ist stolz über diese grosse Anzahl an Juniorinnen und Junioren, und freut sich, Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinde Arth sowie aus den umliegenden Dörfern wie Lauerz, Steinen, Steinerberg, Sattel und Rothenthurm eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anbieten zu können. Ob als künftige Aktivspieler, Trainer, Schiedsrichter, Vorstandsmitglieder, Platzwarte oder als Helfer im Hintergrund – die Junioren sind die Zukunft des Vereins! Mit dem neuen Auftritt der Marke „Sportclub Goldau“ wurde auch für die Jüngsten ein Ort geschaffen, an dem sie sich aufgenommen und als Teil eines Vereins fühlen können.

SONY DSCMehrwegbecher – einen Schritt für die Nachhaltigkeit
Im Sinne der Nachhaltigkeit und dem Vermeiden von grossen Abfallbergen hat der Sportclub Goldau seit dieser Saison auch Mehrwegfähige Becher produzieren lassen. Die mit dem neuen Logo ausgestatteten Trinkbecher werden gegen ein Depot abgegeben und verhindern so, dass jedes Wochenende unzählige Plastikbecher im Abfall landen. Ein kleiner aber dennoch wichtiger Schritt gegen die Abfallberge, aber auch ein nachhaltiger Gedanke, unsere Umwelt für die Zukunft und den Nachwuchs sauber zu halten.

Logotaufe am 6. September
Der SC Goldau bedankt sich bei der Bevölkerung der Gemeinde Arth für die Unterstützung und freut sich, Sie bei einem unserer Heimspiele auf dem Sportplatz Tierpark begrüssen zu dürfen! Am 6. September wird das Logo im Heimspiel gegen den FC Hochdorf auf dem Sportplatz Tierpark getauft.

Junioren Dc (3/S): SC Steinhausen – SC Goldau c 2:5 (0:2)

In Steinhausen stand beim ersten Meisterschaftsspiel fürs Dc ein anderes Kaliber von Gegner auf dem Platz als beim Freundschaftsspiel in Schwyz am letzten Samstag.

Die Partie begann eindeutig mit Vorteilen für Steinhausen. Bis vors Tor waren die Zuger überlegen und die Goldauer mussten klar unten durch. Zum Glück konnten sie aber ihre Chancen nicht auswerten und so ging Goldau gleich beim ersten Angriff, einem Freistoss von Mars, mit 0:1 in Führung. Auch der zweite Angriff, ein Pass von Mars auf Edim, war erfolgreich.

Nach der Pause drehte Goldau auf und schoss nun nicht nur die Tore, sondern bestimmte auch das Spiel. Gleich zweimal nacheinander tankte sich Ronny auf der rechten Seite durch und flankte, wie er es im Training gelernt hat, mustergültig vors Tor, wo zuerst Dinah und dann Edim nur noch einzuschieben brauchten. Leider folgte dann ein kleines Tief im Goldauer Team. Steinhausen kam zehn Minuten vor Schluss bis auf 2:4 ran. In diesem Spielabschnitt merkte man auch, dass der Schiri ein Steinhauser war, aber Goldau kämpfte weiter und Dinah erhöhte sieben Minuten vor Schluss auf 2:5.

Tore: Dinah 2, Edim 2 und Mars 1

Aufstellung: Nicola Odermatt, Adonay Efrem, Petra Suter, Nadine Imhof, Sharokin Hanno, Mars Hoxha, Ronny Schuler, Dinah Sidler, Edim Mujic, Livia Zimmermann, Sandro Bürgi, Shanjay Thayaparan.

Trainer: Roger Schuler und Monika Suter

Simoni

Vorbereitung Saison 14/15

Die 1. Mannschaft hat bereits wieder das Training für die neue Saison aufgenommen. Nebst einigen Trainingsspielen tritt der SC Goldau auch in diesem Jahr wieder am Gotthard-Cup an. Ausserdem trifft man ab dieser Saison auf ein paar neue Gesichter in den Reihen der Spiess-Equipe.

Am Freitag, 8. August um 20.00 Uhr, startet die 1. Mannschaft in die neue Saison. Der erste Gegner ist dabei der FC Ruswil.

Kader-Mutationen

Zugänge:
Silvan Christen (FC Altdorf), 1992, Mittelfeld
Gian Hauenstein (FC Einsiedeln), 1991, Torhüter
Xhevat Lokaj (FC Ibach II), 1986, Mittelfeld
Fabian Meier (FC Baar), 1993, Torhüter
Laurin Meyer (FC Ibach), 1994, Angriff
Kevin Dudle (2. Mannschaft), 1993, Torhüter

Abgänge:
André Kälin, Rücktritt
Pirmin Bosshart, FC Eschenbach
Eric Rey, FC Eschenbach
Damian Bürgi, 2. Mannschaft
Andrej Barbarez, unbekannt
Thomas Blaser, Rücktritt

 

Playstation-Turnier

Grossartiges Public Viewing ging zu Ende

Mit dem Abpfiff der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien wurden auch die Tore zur SC Goldau WM-Arena geschlossen. Während rund einem Monat wurden viele Partien auf Grossleinwand übertragen und in Public Viewing Atmosphäre gezeigt. Auch das Playstation Turnier und diversen internen Anlässen des Sport Club Goldau fanden dank der SCG WM-Arean einen würdigen Rahmen.

von Michi Kretz

Das OK des SCG konnte rund um die Infrastruktur auf dem Sportplatz Tierpark eine eigentliche WM Arena aufbauen: mit Dekomaterial aus Gotschi 2014 (herzlichen Dank an „Pro Goldauer Fasnacht”!) ist eine stadionähnliche Stimmung geschaffen worden. Je nach Wetter, Spiel und Wochentag fanden sich in der Arena bis zu 200 Personen ein, um die Fussballspiele aus Brasilien mitzuverfolgen. Die Highlights waren vor allem die Spiele der europäischen WM Teilnehmer und natürlich die vier Spiele der erfolgreichen Schweizer Fussballnati: wahrliche Jubelstürme konnten zu den Toren der Schweizer beobachtet werden.

Diverse freiwillige Helfer aus dem Umfeld des SCG haben mit Ihrer tatkräftigen Unterstützung zu diesem erfolgreichen Anlass mithelfen können. In den rund 33 Übertragungen wurden Spezialitäten vom Grill und von der Bar serviert: sogar brasilianische Caipirinha-Drinks wurden von der Bar-Crew zum Fussballfest serviert und von den Besuchern sichtlich genossen.

Trotz den zum Teil späten Anspielzeiten während dieser WM mussten keine Reklamationen oder Beanstandungen aus der Nachbarschaft entgegengenommen werden. Als Dank für das Verständnis hat der SCG die nähere Umgebung mit Gutscheinen versorgt und die Nachbarn zum Besuch in der Fussball-Arena beim Sportplatz Tierpark eingeladen.

Neben den Spielen der WM wurde aber ein auch ein eigenes Turnier gespielt: In einem hochstehenden Playstation Turnier spielten 32 junge Gamer ihr eigene Fussball Weltmeisterschaft. In der Auslosung vor dem Turnier wurde den Angemeldeten eine WM Mannschaft zugelost, mit welcher danach das Turnier im Modus der WM in Brasilien nachgespielt. Zahlreiche hochstehende Spiele lieferten die zum Teil sehr eifrigen Gamer.

Nach den Gruppenspielen wurde klar, dass das Favoritensterben nur an der WM in Brasilien, nicht aber beim ersten solchen Game Turnier in der Region stattfindet. An 14 Spielabenden wurden die Spiele (ca. 15 min. pro Spiel) ausgetragen: sicherlich ein Leckerbissen für jeden Gamer, da auf der Grossleinwand in HD und mit Top Soundsystem gespielt wurde. Die letzten vier Spieler des Turniers konnten attraktive Preise entgegennehmen: den Weltmeistertitel erspielte Marco Fischlin aus Oberarth mit der Mannschaft aus England. In den Rängen zwei bis vier platzierten sich Flamur Mrijaj, Ivo Horat und Varon Muslija. Das Turnier fand grossen Anklang und die Teilnehmer wünschen sich eine Fortsetzung während nächsten grossen Fussballturnieren.

Das OK dankt allen Nachbarn für ihr Verständnis, den Teilnehmenden des Playstation Turniers und natürlich den zahlreichen Gästen die zum Gelingen der SCG Arena beigetragen haben.

_DSC8022

Hauptsponsor

Vereinsausrüster

CO-Sponsor

1000er Club

Juniorensponsor

CO-Sponsor

CO-Sponsor

1000er Club